Mittwoch, 22. November 2017
Home > Baugeschehen > Nachhaltig, innovativ, architektonisch wertvoll – auch bei Bildungsbauten!

Nachhaltig, innovativ, architektonisch wertvoll – auch bei Bildungsbauten!

LEUPHANA UNIVERSITÄT in Lüneburg

Nachhaltig, innovativ und architektonisch wertvoll: in diesem Jahr hat die Jury des des Deutschen Nachhaltigkeitspreises Bauen insgesamt acht Projekte für den DGNB Preis „Nachhaltiges Bauen 2017“ nominiert. Darunter ist auch ein Projekt aus Berlin. Auch ein Universitätsbau ist dabei: LEUPHANA in Lüneburg (Bauherr: Stiftung Universität Lüneburg – Architekt: Prof. Daniel Libeskind, rw+ ). Inzwischen sind die drei besten Projekte für den Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2017 ausgewählt wurden. Sieger wurde das Verwaltungsgebäude in Berlin. Deutschlands wichtigster Architekturpreis für nachhaltige Gebäude wird in diesem Jahr an ein Projekte gehen, die den Nutzer in den Mittelpunkt stellen.

50Hertz Netzquartier, Berlin
Bauherr: 50Hertz Transmission GmbH
Architekt: LOVE architecture and urbanism ZT GmbH mit kadawittfeldarchitektur)

Bremer Punkt – serielles Pilotprojekt nachhaltiger Innenentwicklung, Bremen
Bauherr: GEWOBA Aktiengesellschaft Wohnen und Bauen
Architekt: LIN Architekten Urbanisten, Kahrs Architekten

Gemeinschaftlich nachhaltig bauen – wagnisART, München
Bauherr: Wohnbaugenossenschaft wagnis eG
Architekt: ARGE bogevischs buero mit SHAG Schindler Hable Architekten

DGNB Zertifizierungssystem für „Nachhaltige Bauen“ 2017

In diesem Jahr wird auch das DGNB System novelliert. Die Kommentierungsphase für DGNB Mitgliedern, Auditoren und Consultants endete am 31. August. Inzwischen steht für Mitglieder die neue Vorabversion zu Verfügung.

Die neue Version 2017 des DGNB Zertifizierungssystems ist das Ergebnis einer intensiven Auseinandersetzung der DGNB mit den Erfahrungen der letzten Jahre sowie den Marktentwicklungen und -anforderungen rund um das Thema Nachhaltigkeit und der entsprechenden Zertifizierungen. Mit der Version 2017 wurde das System so weiterentwickelt, dass es klarer als je zuvor für das Nachhaltigkeitsverständnis der DGNB steht und als Werkzeug dabei hilft, in der Planungs- und Baupraxis die passenden Antworten auf unsere wichtigsten Zukunftsfragen zu finden. Dies manifestiert sich in folgenden Kernthemen:

– Der Mensch im Mittelpunkt
– Circular Economy
– Gestalterische und baukulturelle Qualität
– Sustainable Development Goals
– EU-Konformität
– Innovation

Derzeit steht das DGNB System für die Zertifizierung in mehr als 20 verschiedenen Nutzungsprofilen von Gebäuden auf nationaler und internationaler Ebene zur Verfügung. Darunter auch ein Nutzungsprofil für „Neubau Bildungsbauten“. Anhand des DGNB-Systems und des zugehörigen Nutzungsprofils Bildungsbauten können Lehrer, Eltern und Schüler u.a. auch die Planungs- und Ausführungsqualität ihrer Schulbauten beurteilen.

Die Redaktion hilft dabei mit aktuellen Beiträgen und einem neuen Sondernewsletter, der ab 2018 für Abonnenten startet.

Verleihung des Deutschen Nachhaltigkeitspreises 2017

Der Deutsche Nachhaltigkeitspreis Bauen wird am 8. Dezember 2017 in Düsseldorf verliehen. Schirmherr ist Bundespräsident Dr. Frank-Walter Steinmeier. Er tritt in seinem Grußwort für Nachhaltiges Bauen ein:

„Nachhaltigkeitsprojekte können manch einem von uns im ersten Moment verwegen und utopisch erscheinen. Wir sollten ihnen dennoch mit Neugier und Offenheit begegnen. Denn sie bergen enormes innovatives Potential, das wir und künftige Generationen nutzen wollen: an unseren Arbeitsplätzen, im verantwortungsvollen Umgang mit natürlichen Ressourcen, zur Stärkung des gesellschaftlichen Zusammenhalts.“

Weitere Informationen:

www.dgnb.de

www.nachhaltigkeitspreis.de

www.dgnb-system.de

DGNB-System Kriterienkatalog Neubau (Vorschauversion) – PDF-Download-Link


///////////////////// ANGEBOT für unsere Abonnenten von „das faire Leser-Abo“ ///////////////////////////////:

SCHULBAU-Controlling und SCHULBAU-Management für Lehrer, Elternbeiräte und Schüler
– Baurecht, Gesetze, Normen, Checklisten und Best-Practice-Beispiele – Ausgabe Januar 2018

Unser Sonder-Newsletter „Schulbau & Schulsanierung“ startet am 4. Januar 2017 – der berlinweite Newsletter ist auch für Abonnenten der Tempelhof-Schöneberg Zeitung und der Charlottenburg-Wilmersdorf Zeitung und die neue Hauptstadt-Zeitung (N.N.) erhältlich!

Save this post as PDF