Home > Aktuelle Bezirksnachrichten > Jugendschutz ab 4.Mai 2020 mit Mund-Nase-Schutz

Jugendschutz ab 4.Mai 2020 mit Mund-Nase-Schutz

Mund-Nase-Maske

Sprechstunden im Jugendamt ab 4. Mai 2020 nur mit Termin
Mund-Nasen-Schutz und eigenes Schreibgerät empfohlen

Aufgrund der Infektionsgefahr durch das Corona-Virus werden im Jugendamt Pankow ab dem 4. Mai 2020 persönliche Vorsprachen ausschließlich durch vorherige Terminvergaben organisiert. Alle nötigen Kontakte zur Terminvergabe gibt es auf der Internetseite des Jugendamtes unter https://www.berlin.de/jugendamt-pankow/
Die Erreichbarkeit des Jugendamtes ist zudem über Telefon und E-Mail sichergestellt.

Anträge / Unterlagen oder sonstige jugendamtsbezogene Anliegen können per Mail, Telefax, Post, Hausbriefkasten und Telefon an das Jugendamt übermittelt werden.

Die bezirkliche Hotline Kinderschutz des Jugendamtes Pankow ist selbstverständlich weiterhin regulär besetzt und von Montag bis Freitag in der Zeit von 8 bis 18 Uhr erreichbar.

Bei einem persönlichen Termin im Jugendamt wird um Beachtung der Abstandsregelung von mind. 1,5 m und ein Erscheinen mit begrenzten Anzahl von Personen gebeten. Das Tragen eines Mund- Nasen-Schutzes ein eigenes Schreibgerät wird dringend empfohlen.

Die Kinder- und Jugendfreizeiteinrichtungen und Familienzentren sind weiterhin für den Publikumsverkehr bis 10.05.2020 geschlossen. Die Einrichtungen prüfen derzeit, welche einzelnen Angebote voraussichtlich ab dem 11.05.2020 unter Wahrung von hygienischen Schutzmaßnahmen möglich sind. Welches Angebot, mit welchen Auflagen stattfinden kann, können Sie dann auf der jeweiligen Website der Einrichtungen finden bzw. dort telefonisch erfragen.

Das Bucher Bürgerhaus öffnet voraussichtlich ab dem 04.05.2020 in eingeschränktem Maß und unter Wahrung der notwendigen hygienischen Schutzmaßnahmen an einzelnen Tagen. Es wird darum gebeten hierzu die Aushänge am Bucher Bürgerhaus und im Schaukasten zu beachten.

Save this post as PDF

m/s