Home > Bezirksnachrichten > Polizeibericht vom 09.01.2020

Polizeibericht vom 09.01.2020

Polizei Berlin

09.01.2020 | Französisch Buchholz: Autofahrerin im Krankenhaus verstorben

Eine Autofahrerin prallte mit ihrem Fahrzeug gestern Vormittag im Ortsteil Französisch Buchholz gegen eine Fassade. Nach bisherigen Erkenntnissen wollte die 81-Jährige kurz vor 11 Uhr mit ihrem Suzuki das Gelände einer Tankstelle an der Hauptstraße verlassen. Dabei durchbrach sie aus noch ungeklärter Ursache mit ihrem Fahrzeug den Grundstückzaun der Tankstelle und prallte gegen die Fassade eines dahinterstehenden Supermarktes. In dem Gebäude wurde durch den Aufprall ein Kühlregal verschoben, welches gerade von zwei Mitarbeiterinnen im Alter von 44 und 50 Jahren befüllt wurde. Diese wurden dadurch leicht verletzt, verzichteten jedoch später auf eine medizinische Behandlung. Alarmierte Polizeieinsatzkräfte bargen die 81-Jährige aus ihrem Fahrzeug und begannen sofort mit Reanimationsmaßnahmen, die sie solange weiterführten, bis Sanitäter der Feuerwehr eintrafen. Diese übernahmen die Maßnahmen und brachten die Frau anschließend zur weiteren Behandlung in eine Klinik, wo sie verstarb. Der Suzuki wurde zur Erstellung eines technischen Gutachtens sichergestellt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 übernahm die weitere Bearbeitung des Verkehrsunfalles. Die Hauptstraße blieb für die Rettungsmaßnahmen und die Unfallbearbeitung bis 11.25 Uhr gesperrt. Davon war auch die Straßenbahn der Linie 50 betroffen.

Save this post as PDF

m/s