Home > Aktuell > Rückschnitt wegen Pilzbefall bei Platanen in der Kollwitzstraße

Rückschnitt wegen Pilzbefall bei Platanen in der Kollwitzstraße

Ast einer Platane mit Pilzerkrankung

Die Platane (Platanus x hispanica) gehört zu den beliebtesten und robusten Baumarten. Doch der trockene Sommer 2018 hat die Bäume gestresst. Sie sind anfällig gegen Schadpilze gewordnen. In der Kollwitzstraße muss nun radikal mit Rückschnitt befallener Äste reagiert werden. Die Massaria-Krankheit der Platane, die durch den Pilz Splanchnonema platani) verursacht wird, muss durch Rückschnitt bekämpft werden.

Aktuell werden in der Kollwitzstraße in Prenzlauer Berg mehrere Platanen zurückgeschnitten. Die Pilzkrankheit Massaria lässt binnen kürzester Zeit Äste abbrechen. Dies wäre eine Gefahr für Straßenverkehr und Passant*innen.

Die Reduzierung der Krone kann entsprechend des Befalls und des Kronenvolumens bis zu 30 Prozent betragen. Die Platane treibt an den zurückgeschnittenen Ästen neu aus.

Zur Durchführung der Arbeiten sind kurzzeitig eingerichtete Halteverbotszonen notwendig.

Quelle: Pressemitteilung Bezirksamt Pankow | 22.05.2019

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)