Home > Berlin > Short Stories von Eudora Welty & John Cheever

Short Stories von Eudora Welty & John Cheever

Kaminzimmer im Literaturhaus Berlin

Im Literaturhaus Berlin gibt es im Februar eine weitere „erlesene“ Gastveranstaltung: Short Stories von Eudora Welty (im Buchhandel) & John Cheever (antiquarisch) werden von Adelheid und Eckart Freund präsentiert. Es ist große Literatur zweier Pulitzerpreisträger, die neu zu erspüren sind – getreu dem Motto von Freund:

Literatur bewegt den Alltag.

Schauspielerin und Synchronsprecherin Ana Fonell ist als Gast mit dabei; sie wird an der Lesung „Ein ausgetretener Pfad“ mitwirken.

„Phoenix Jackson trug ein dunkel gestreiftes Kleid, das ihr bis auf die Schuhspitzen herunterfiel, und eine ebenso langeSchürze aus gebleichten Zuckersäcken mit einer vollen Tasche. Alles war anständig und sauber, aber bei jedem Schritt hätte sie über die Bündel ihrer unverschnürten Schuhe stolpern können. Sie schaute geradeaus.
Ihre Augen hatten von ihrem hohen Alter einen bläulichen Schimmer. Auf ihrer Haut bildeten zahllose, verästelte Falten ein ganz eigenes Muster, als stünde mitten auf ihrer Stirn ein kleiner Baum, doch darunter lag ein goldener Farbton, und ihre Backenknochen wurden von einem gelblichen Leuchten erhellt, das unter der dunklen Haut hervorschien“.

Aus „Ein ausgetretener Pfad“ (Verlag Kein & Aber) der US- amerikanischen Autorin und Pulitzer-Preisträgerin Eudora Welty (1909-2001).


„Die einzigen Land- und Seekarten, nach denen er sich richten konnte, existierten nur in seiner Phantasie oder in seinem Gedächtnis, aber sie waren klar genug. Zuerst kamen die Grahams, die Hammers, die Lears, die Howlands und die Crosscups. Er würde die Ditmar Street überqueren, um zu den Bunkers und, ein kleines Stück weiter, zu den Levys, den Welchers und der öffentlichen Badeanstalt in Lancaster zu gelangen…
Der Tag war herrlich, und er empfand es als eine Wohltat, eine Gnade, in einer Welt zu leben, die so reichlich mit Wasser versehen war“.

Aus „Der Schwimmer“ (Rowohlt Taschenbuchverlag) des US-Schriftstellers und Pulitzer-Preisträgers John Cheever (1912-1982).

Über den Gastveranstalter

Die Eheleute Adelheid und Eckart Freund unterhalten seit vielen Jahren ein literarisches Forum, das vorzugsweise jene Epoche der Neueren Literatur beinhaltet, die einige Jahre vor Beginn des Ersten Weltkriegs umfasst und bis zur Gegenwart reicht. In Form von Lesungen mit gelegentlich begleitenden, musikalischen Darbietungen werden sowohl Reminiszenzen als auch Neuerscheinungen deutschsprachiger und internationaler Autoren zu Gehör gebracht. Internet: www.freund-literatur-forum.de


Dienstag, 12.Februar 2019, 19:00 Uhr
Ein ausgetretener Pfad
Short Stories von Eudora Welty und John Cheever
Eine Gastveranstaltung im Kaminzimmer –
es lesen Ana Fonell und Eckart Freund

Eintritt: 10 € an der Abendkasse

Vorbestellung per Mail: kontakt@freund-literatur-forum.de | Tel. 0176 20 50 3301

Literaturhaus Berlin | Fasanenstraße 23 | 10719 Berlin | www.literaturhaus-berlin.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.