Dienstag, 17. Oktober 2017
Home > Bezirksnachrichten > Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Kurznachrichten aus Pankow

Buch

Ein weiterer Forschungserfolg ist aus dem Campus Buch zu melden. Der Biochemiker und Proteinkristallograph Prof. Oliver Daumke erhält eine Millionenförderung vom Europäischen Forschungsrat.
Prof. Oliver Daumke vom Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC) Berlin-Buch und der Freien Universität (FU) Berlin erhält einen der renommierten Förderpreise des Europäischen Forschungsrates (ERC – European Research Council). Er wird in den kommenden fünf Jahren mit einem Consolidator Grant im Umfang von zwei Millionen Euro gefördert, wie der ERC in Brüssel mitteilte. Diese Förderpreise gehen an Natur-, Geistes- und Sozialwissenschaftler sieben bis zwölf Jahre nach der Promotion.
Insgesamt erhalten 312 Spitzenforscher den angesehenen ERC Consolidator Grant 2014. Beworben hatten sich 3 600 Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler.

Prof. Oliver Daumke - Foto: David Ausserhofer/ Copyright: MDC)
Prof. Oliver Daumke - Foto: David Ausserhofer/ Copyright: MDC)

Prof. Daumke erforscht die Struktur und Funktion von Proteinen, die an Zellmembranen binden und sie verformen. Für die Entwicklung zahlreicher Krankheiten, wie Krebs, Diabetes oder Infektionen, spielen diese Proteine eine zentrale Rolle. Mit den ERC-Forschungsgeldern will Prof. Daumke jetzt Mitochondrien, die Energielieferanten der Zelle, untersuchen. In den Mittelpunkt seiner Arbeit will er insbesondere deren inneren Aufbau und Dynamik stellen. Mitochondrien spielen nicht nur für den Stoffwechsel eine wichtige Rolle, sondern auch für den programmierten Zelltod, einem Programm des Körpers zur Beseitigung von Zellen, die überschüssig oder krank sind. Oliver Daumke erhofft sich von der Erforschung dieser wichtigen Zellorganellen unter anderem neue Erkenntnisse über die Entstehung von Krankheiten, in denen Mitochondrien nicht normal funktionieren. Dazu gehören Krebs und viele neurodegenerative Erkrankungen.

Der 39 Jahre alte Forscher war 2007 vom Labor für Molekularbiologie in Cambridge (Großbritannien) als Helmholtz-Nachwuchsforscher an das MDC gekommen. Im September 2010 wurde er Juniorprofessor am Institut für Medizinische Physik und Biophysik an der Charité – Universitätsmedizin Berlin, des gemeinsamen medizinischen Fachbereichs von Freier Universität (FU) Berlin und Humboldt-Universität zu Berlin (HU). Erst im September dieses Jahres hatte Oliver Daumke den Ruf auf eine W3-Professur für Strukturbiologie an die Freie Universität Berlin angenommen. Es ist eine gemeinsame Berufung mit dem MDC, das zur Helmholtz-Gemeinschaft gehört.

Oliver Daumke wuchs in Freiburg im Breisgau auf. Er studierte dort Biologie, ging als Austauschstudent an die Universität von Sussex in Brighton (England) und anschließend an die Universität zu Köln. Seine Doktorarbeit verfasste er am Max-Planck-Institut für molekulare Physiologie in Dortmund bei Prof. Alfred Wittinghofer. Er erhielt bereits zahlreiche Auszeichnungen, darunter 2010 den „Bayer Early Excellence in Science Award“, ein Stipendium des Human Frontier Science Program, die Otto-Hahn-Medaille der Max-Planck-Gesellschaft und den Klaus Liebrecht-Preis der Universität Köln für die beste Doktorarbeit.

Mit Prof. Daumke haben jetzt insgesamt elf Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler des MDC eine der hochdotierten Förderungen des ERC erhalten: Prof. Thomas Willnow, Prof. Michael Gotthardt, Dr. Zsuzsanna Izsvák, Prof. Thomas Jentsch (MDC und Leibniz-Institut für Molekulare Pharmakologie (FMP), Prof. Gary Lewin, Dr. Jan Siemens (jetzt Universität Heidelberg), Prof. Klaus Rajewsky, Dr. Matthew Poy, Dr. James Poulet (MDC/Charité) und Dr. Francesca Spagnoli.

Karow

Das märchenhafte Ribhouse im Norden Berlins im Stadteil Karow wird in diesem Sommer 5 Jahre alt.
Grit Dibbern, Chefin des Hauses und Gastronomieprofi aus Schwerin verwöhnt ihre Gäste mit märchenhaften Rippchen und anderen Gaumenfreuden. Öffnungszeiten: Mo – Sa 12.00 – 22.00 Uhr und Sonntag 11.00 – 22.00 Uhr.
Vorreservieren wird empfohlen. Telefon.: 030 91142450. Zu finden ist das Ribhouse in einem schönem Altbau in
Alt-Karow 35 – 13125 Berlin-Karow.

Das märchenhafte Ribhouse in Karow - Foto: www.das-maerchenhafte-ribhouse.de

Blankenfelde

Die Schaugewächshäuser im Botanischen Volkspark Blankenfelde sind wieder geöffnet. Das Umweltbüro Pankow veranstaltet werktags von 10-14 Uhr Botanische Führungen mit Einblicken in die Gewächshäuser.

Blankenburg

Am Sonntag, dem 19. Januar findet in der Evangelischen Kirche Blankenburg ein Gastkonzert des Chores Gospel gGmbH statt. Zeit: 17:00 – 18:00.

+++ +++ +++

Am 21.01.2014 um 20 Uhr findet die Bürgersprechstunde mit dem Abgeordneten Dirk Stettner und dem CDU-Ortsverband An der Panke statt. Ort: Fischrestaurant „Zum Anger“ Alt-Blankenburg 12a,13129 Berlin.

Französisch-Buchholz

Die Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz ist jeden Di + Mi + Do 13.00 – 19.00 Uhr geöffnet.
Im Winterzeit ist Lesezeit! Daher ist zusätzlich geöffnet: Fr 15.00 – 18.00 Uhr
www.nachbarschaftsbibliothek-buchholz.de

Nachbarschaftsbibliothek Französisch-Buchholz

Heinersdorf

Ferien-Theater-Workshop für Grundschulkinder in den Winterferien:

„Tief im Meer lebte das Mädchen Sirena. Als sie an ihrem 15. Geburtstag endlich nach oben zu den Menschen steigen durfte, verliebte sie sich unsterblich in einen Jungen. Sollte sich der Junge auch in Sirena verlieben, könnte sie ein Mensch werden, aber wenn nicht …“

In ganztägiger Betreuung wird das Stück eingeübt, werden Bühnenbild und Kostüme gebastelt und genäht. Außerdem wird täglich ein gemeinsam zubereitetes Mittagessen angeboten. Am Ende des Workshops wird das Stück zweimal aufgeführt.
Anmeldung: Beactrice Ellinger, 0176-234 399 53, kontakt@das-erlebnis-theater.de
Kostenbeitrag: 100 Euro inkl. Verpflegungskosten (erstattungsfähig für einkommensschwache Familien)
Leitung: Beatrice Ellinger (Theaterpädagogin) und Simone Schüppler (Bühnenbildnerin, Künstlerin)

Termine: 3. bis 7.2.2014, 9 bis 16 Uhr

Nachbarschaftshaus Alte Apotheke, Romain-Rolland-Straße 112

Stadtrandsiedlung Malchow

Das Naturschutzzentrum bietet am 19.01.14, 14:00 – 16:00 Uhr eine Informationsveranstaltung zum Thema
Lebensstrategien – Rehe in Brandenburg an. Naturschutzstation Malchow, Dorfstraße 35, 13051 Berlin-Malchow

Rosenthal – Wilhelmsruh – Niederschönhausen

Das 1. Berliner Forum zur Cyber-Sicherheit findet am 22.Januar 2014 in der Bundesakademie für Sicherheitspolitik statt. Die sicherheitspolitische Veranstaltung in Zusammenarbeit mit dem Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) behandelt aktuelle Fragen zum Schutz vor Cyber-War-Angriffen.
Die Veranstaltung ist nicht öffentlich.

Pankow

Seit dem 16. Dezember 2013 gibt es einen anonym verwalteten Blog eines „Administrators“ aus dem Kissingenviertel. Aus offensichtlich persönlicher Betroffenheit heraus wurde der Blog „Granitz 21“ genannt. Doch anders als in Stuttgart wird hier nicht der Verlust von Bäumen beklagt, sondern von „angeblich 200 Parkplätzen“. Diese sind dem neuen Angebotsstreifen für Radfahrer „zum Opfer gefallen“.
Baustadtrat Jens-Holger Kirchner wurde darin angegriffen und hat auch umgehend geantwortet. Auch Frau Mücke vom Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt antwortete, und erläuterte die Maßnahme zur Erhöhung der Verkehrssicherheit für Radfahrer. Sie korrigierte auch: anstelle von 200 Parkplätzen sind nur 95 Parkplätze geopfert worden.
Die heutigen PKW-Besitzer müssen sich nun an die neue Parkplatzknappheit gewöhnen, und wurden auf die Zukunft vertröstet: „Die Abteilung Stadtentwicklung des Bezirksamtes Pankow wird sich im Rahmen ihrer Möglichkeiten für die Berücksichtigung der verkehrlichen Belange bei den Planungen für das ehemalige Güterbahnhofgelände (hier insbesondere einer Erweiterung des Straßenraumes der Granitzstraße nach Norden) einsetzen, so dass zukünftig auch Parkmöglichkeiten und der noch fehlende Radweg in Fahrtrichtung West geschaffen werden können. – Mit freundlichen Grüßen Sabine Mücke, BA Pankow Abt. Stadtentwicklung;
Tiefbau- und Landschaftsplanungsamt.“

Prenzlauer Berg

Zum 1. Mal dreht sich am Donnerstag, dem 23. Januar 2014 um 16 Uhr das Sprachenkarussell in der Bibliothek
am Wasserturm.
Eingeladen sind Kinder im Alter von 4 – 6 Jahren mit ihren Eltern oder anderen Begleitpersonen. Die neue
Veranstaltungsreihe Sprachenkarussell, die künftig an jedem 3. Donnerstag im Monat stattfinden wird,
richtet sich an zwei- und mehrsprachig aufwachsende Kinder sowie an alle Kinder, die mit Sprachen spielen
und experimentieren wollen. Im Rahmen eines EU-Projektes plant die Bibliothek am Wasserturm im Laufe des
Jahres 2014 u. a. einen zwei – und fremdsprachigen Bilderbuchbestand aufzubauen.
Dieser wird im Rahmen der Veranstaltungsreihe Sprachenkarussell von ehrenamtlichen Vorleserinnen und Vorlesern, z.T. MuttersprachlerInnen, präsentiert.
Mit dem Projekt möchte die Bibliothek am Wasserturm die Kinder in ihrem unbeschwerten, spielerischen Umgang mit anderen Sprachen unterstützen. Zum Auftakt am 23.01.14 werden englisch-deutsche Bücher vorgestellt. Der Eintritt ist frei.
Bibliothek am Wasserturm im Kultur- und Bildungszentrum Sebastian Haffner, Prenzlauer Allee 227, 10405 Berlin-Prenzlauer Berg.

Weißensee

Weissenseer Spitze
Logo der IG Weissenseer Spitze

Das nächste Treffen der IG Weißenseer Spitze findet am 21.1.2014 um 18:30 Uhr in der Brotfabrik statt.

+++ +++ +++

Der Neujahrsempfang der Pankower Vereine am 24. Januar 2014 ab 18 Uhr findet im ehemaligen Rathaus Weißensee, Berliner Allee 252 in 13088 Berlin statt.
Einige Karten sind noch an der Rezeption des “Hotels Pankow” in der Pankower Str. 29 in 13127 Berlin jederzeit erhältlich. Kostenbeitrag 15 €.

Save this post as PDF

m/s