Dienstag, 23. April 2024
Home > Aktuell > Berlin-Ticket S – das 9 Euro-Ticket wird bis zum 31.Dezember 2023 verlängert

Berlin-Ticket S – das 9 Euro-Ticket wird bis zum 31.Dezember 2023 verlängert

Stadtbahn - Ausfahrt Alexanderplatz

Das Berlin-Ticket S ist ein Tarifangebot für alle einkommensarmen Personen. Im Tarifbereich AB können damit alle öffentlichen Verkehrsmittel genutzt werden. Das Berlin-Ticket S sichert somit Mobilität und gesellschaftliche Teilhabe.
Das Berlin-Ticket S können Berlinerinnen und Berliner nutzen, die Bürgergeld, Sozialhilfe, Grundsicherung, Leistungen nach dem Asylbewerberleistungsgesetz, Wohngeld, Opferrenten nach dem SED-Unrechtsbereinigungsgesetz oder NS-Ausgleichsrenten erhalten.

Der Berliner Senat hat heute auf Vorlage der Senatorin für Integration, Arbeit und Soziales, Katja Kipping, beschlossen, den Preis des Berlin-Ticket S bis zum 31. Dezember 2023 auf 9 Euro pro Monat zu senken.

Diese Ermäßigung entlastet insbesondere Menschen im Transferleistungsbezug von Kosten der Mobilität. Der Preis für das 9-Euro-Ticket war zum 1. Januar 2023 von 27,50 Euro auf 9 Euro monatlich gesenkt worden.

Die Regelung ist eine planbare und wichtige Entlastung für Menschen mit geringem Einkommen.

Um sicherzustellen, dass alle Leistungsberechtigten, die noch nicht im Besitz der VBB-Kundenkarte Berlin S sind, das Berlin-Ticket-S nutzen können, wird die bestehende Übergangsregelung noch bis vorerst 30. April 2023 verlängert.

a/m