Home > Bezirksnachrichten > Polizeibericht vom 20.12.2019

Polizeibericht vom 20.12.2019

Polizei Berlin

20.12.2019 | Französisch Buchholz: Verkehrsunfall

Eine Fußgängerin istgestern Nachmittag bei einem Unfall in Französisch Buchholz schwer verletzt worden. Der Verkehrsermittlungsdienste der Polizeidirektionen 1 hat die Unfallbearbeitungen übernommen.

Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 77-Jähriger kurz nach 17 Uhr mit seinem Ford in Französisch Buchholz in der Blankenfelder Straße in Richtung Buchholzer Straße unterwegs und bog links in den Rosenthaler Weg ab. Dabei erfasste er eine 54-Jährige, die die Straße an der Fußgängerfurt bei Grün überquert haben soll. Sie erlitt schwere Beinverletzungen und kam zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus.

18.12.2019 | Buch: Schlägerei in Park

Wegen einer Schlägerei zwischen zwei Gruppen Jugendlicher und junger Erwachsener mussten Einsatzkräfte der Polizei gestern Abend in Buch ausrücken. Kurz nach 18 Uhr attackierte im Schlosspark an der Wiltbergstraße eine 30-köpfige Gruppe eine 10-köpfige Personengruppe. Bei der Schlägerei schlugen die Personen teilweise mit Fäusten und Stöckern aufeinander ein. Mindestens sechs Beteiligte im Alter zwischen 16 und 24 Jahren wurden leicht verletzt. Eine 20-Jährige soll bei dem Streit Reizgas eingesetzt haben, um ihren Bruder zu schützen. Vor Eintreffen der alarmierten Einsatzkräfte entfernten sich die Kontrahenten, konnten jedoch wenig später in einem benachbarten Jugendclub nach einem richterlichen Durchsuchungsbeschluss angetroffen und überprüft werden. Grund der Auseinandersetzung soll eine angezeigte sexuelle Belästigung an einer 13-Jährigen am 10. Dezember 2019 in Buch gewesen sein. Aus diesem Grund sollte ein Treffen in dem Park stattfinden, zu dem sich die Beteiligten über eine Sozialplattform im Internet verabredet haben sollen.
Einsatzkräfte haben Strafermittlungsverfahren unter anderem wegen Landfriedensbruchs und gefährlicher Körperverletzung eingeleitet. Die Ermittlungen dauern an.

Save this post as PDF

m/s