Home > Bezirksnachrichten > Polizeimeldung vom 26.01.2020

Polizeimeldung vom 26.01.2020

Polizei Berlin

26.01.2020 | bezirksübergreifend Pankow/Tempelhof-Schöneberg:
Nach schwerer Körperverletzung Haftbefehle erlassen

Heute Nachmittag wurden die beiden Beschuldigten einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Sie erhielten Haftbefehle wegen schwerer Köperverletzung.

Erstmeldung Nr. 0231 vom 25. Januar 2020: Mann wollte Frau helfen und wurde schwer verletzt

Weil ein Mann in der vergangenen Nacht einer Frau in Prenzlauer Berg zu Hilfe geeilt war, wurde er von mindestens zwei Männern angegriffen und schwer verletzt. Derzeitigen Erkenntnissen zufolge wurde der 35-Jährige und seine 36-jährige Frau gegen 3.40 Uhr in der Knaackstraße auf eine bislang unbekannte Frau aufmerksam, die auf der gegenüberliegenden Straßenseite von einem Mann belästigt worden sei. Er zeigte Zivilcourage und eilte der Unbekannten zu Hilfe, woraufhin ihm der Mann mit der Faust ins Gesicht schlug. In der weiteren Folge sollen mindestens drei weitere Männer hinzugekommen sein, die dann auf den bereits am Boden liegenden Verletzten eingeschlagen und getreten haben sollen. Ebenfalls attackiert wurde die Frau des 35-Jährigen, die zwischenzeitlich versucht hatte, ihn vor den Angriffen der Männer zu schützen. Auch sie wurde von den Tatverdächtigen geschlagen und an den Haaren gezogen. Einer der Schläger soll im weiteren Verlauf dem 35-jährigen mit einem bislang noch unbekannten Gegenstand eine Schnittverletzung am Unterschenkel zugefügt und sich anschließend mit der Gruppe entfernt haben. Einsatzkräfte der 13. Einsatzhundertschaft kümmerten sich zunächst bis zum Eintreffen der Rettungskräfte um den Schwerverletzten und nahmen wenig später zwei Tatverdächtige im Alter von 19 und 21 Jahren in der Knaack- Ecke Sredzkistraße fest. Die Ermittlungen zu den übrigen Tatbeteiligten dauern derzeit an und werden von der Kriminalpolizei der Polizeidirektion 1 geführt. Der 35-Jährige erlitt schwere Gesichtsverletzungen, die derzeit in einem Krankenhaus stationär behandelt werden müssen, seine Ehefrau wurde ebenfalls verletzt und musste ambulant behandelt werden.

26.01.2020 | Pankow: Bei Verkehrsunfall schwer verletzt

Zwei Innsassen eines Pkw verletzten sich gestern Nachmittag schwer, als sich das Fahrzeug in Pankow aus noch ungeklärter Ursache überschlug. Nach ersten Erkenntnissen befuhr ein 28-jähriger BMW-Fahrer gegen 15.15 Uhr mit vier weiteren 19 bis 31-jährigen Mitfahrern die Breitestraße, von der Dammerowstraße kommend, in Richtung Mühlenstraße. In Höhe der Ossietzkistraße kam er dann von der Fahrbahn ab und prallte auf dem Gehweg gegen einen Poller. Anschließend überschlug sich der BMW mehrfach. Eine 27-jährige Schwangere und eine 30-Jährige wurden dabei so schwer verletzt, dass sie stationär in Krankenhäuser aufgenommen werden mussten. Die drei Männer wurden leicht verletzt. Die Breite Straße blieb bis 20 Uhr zwischen Ossietzkistraße und Pankgrafenstraße für die Verkehrsunfallaufnahme gesperrt. Der Verkehrsermittlungsdienst der Polizeidirektion 1 hat die Ermittlungen, insbesondere zu den Umständen die dazu führten, dass sich der Pkw überschlug, übernommen.

Save this post as PDF

m/s