Home > Aktuell > „Stadtteilwerkstatt Weißensee“ am 22. und 23. März 2019

„Stadtteilwerkstatt Weißensee“ am 22. und 23. März 2019

Freizeithaus Berlin-Weißensee

Zur ersten „Stadtteilwerkstatt Weißensee“ wird am kommenden Wochenende eingeladen. Sie findet am Freitag, dem 22. März 2019, 19.00 bis ca. 21.00 Uhr sowie Samstag, dem 23. März 2019, 10.30 bis 16.00 Uhr im Stadtteilzentrum Weißensee „Frei-Zeit-Haus“ statt.

Organisatoren sind der Frei-Zeit-Haus e. V., das Christliche Jugenddorfwerk Deutschlands e.V., der Jugendclub Bunte Kuh e.V. und das neue Büro für Bürgerbeteiligung Weißensee vom Bezirksamt Pankow.

Ziel der „Stadtteilwerkstatt Weißensee“ ist es, „die Menschen aus dem Gebiet zusammenzubringen, ihre Themen aus der Nachbarschaft aufzugreifen, gemeinsam neue Ideen zur Problemlösung zu entwickeln und dadurch ein starkes nachbarschaftliches Netzwerk aufzubauen bzw. zu erweitern.“

Auf der Agenda stehen folgenden Fragestellungen:

„Welche Probleme haben sich in den letzten Jahren im Stadtteil entwickelt und wie kann man ihnen begegnen? Welche gemeinsamen Anliegen gibt es im Kiez? Wer kennt sich im Kiez gut aus und kann mir als Neu-Weißenseer*in etwas erzählen? Wofür würde das Herz von Bürger und Bürgerinnen so brennen, dass sie sich, in jedem Alter, selbst engagieren? Wie und wo können sich „alte“ und „neue“ Nachbarn begegnen und austauschen? Welche Unterstützungen werden für die Aufgaben benötigt?“

Ausblick für den Herbst 2019
Der zweite Teil der „Stadtteilwerkstätten Weißensee“ ist für den 25. und 26. Oktober 2019 geplant. Dabei werden erste Ergebnisse, z.B. von Arbeitsgruppen und Initiativen aber auch durch verschiedene Fachbereiche des Bezirksamtes präsentiert.


22. März 2019 | 19.00 – ca. 21.00 Uhr
23. März 2019 | 10.30 bis 16.00 Uhr
„Stadtteilwerkstatt Weißensee“

Am Samstag wird während der Veranstaltung eine Kinderbetreuung angeboten. Für die Planung der Betreuung, bitte die Kinder vorher anmelden unter: info@frei-zeit-haus.de .

Stadtteilzentrum Weißensee | Pistoriusstraße 23 | 13086 Berlin | www.frei-zeit-haus.de


– ANZEIGE –
Die Pankower Allgemeine Zeitung ist Teil des Digitale Medien Netzwerk Berlin mit zwölf Bezirkszeitungen. Die Zeitungen sind öffentlich frei zugänglich. Finanziert werden sie durch faire Leserabos, durch Werbung und durch Internetmarketing, sowie „SmartCity-Partner“, die digitale Anschlußentgelte für das Internet der Dinge mitfinanzieren.

Ab 1.5.2019 wächst die Pankower Allgemeine Zeitung in den „SmartCitizenship“-Status hinein, der auch lokale Gastredakteure und berlinweite digitale Autorformate (Text, Bild, Video, Storytelling u.v.m) an Bord nimmt. Außerdem bringt das Digitale Medien Netzwerk Berlin ein offenes Anzeigensystem für Web + IoT mit, das alle eCommerce-Funktionen und SmartCity-Funktionen auch für Kiezprojekte und Kiez-Startups verfügbar macht. Auch Berlin-Funding ist möglich. Außerdem wird an der 1-Euro-Schallmauer für Online-Tickets und Vorverkaufstickets gearbeitet. Selbst ein blinder Autor mit einer einfachen Mail-Adresse kann ab sofort als Produzent und Buchverleger mit eigenen Online-Handel starten! Die inklusive digitale-soziale Marktwirtschaft wird möglich!

Der Clou: alles läuft bereits berlinweit als Beta-Phase! Schon ab 120 €/Jahr (netto o. MWST.) geht es los!

Nähere Informationen: info@anzeigio.de | akkreditierung@anzeigio.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.