Home > Berlin > Hauptstadtredaktion startet am 1.7.2018

Hauptstadtredaktion startet am 1.7.2018

Berlin - Mitte

Ferienzeit, „saure-Gurken-Eis-Zeit“ in Berlin – aber keine Urlaubszeit für die Redaktion! In heißen politischen Krisenzeiten, in einer bedrohlichen Existenzkrise digitaler Zeitungen – und mitten in einem Umbruch der europäischen Regulierungspolitik für Internetmedien – startet eine neue Hauptstadtredaktion. Berlin Mitte bekommt eine neue digitale Zeitung. Ein Nukleus für eine neue Hauptstadtredaktion entsteht.

Berlin Mitte ist Brückenbezirk zwischen Ost- und West in Berlin. Es ist ein Bezirk, in dem „Altes“ und „Neues“ in massiven Gegensätzen steht, in dem Integration gelingt, und gleichzeitig partiell scheitert. Es ist auch ein Stadtbezirk, in dem ein neues Berlin täglich wächst. Zentrum für Politik, für Verbände, Stiftungen und auch Lobby-Politik. Zugleich ist Berlin Mitte der größte Kulturbezirk, historisches Zentrum Berlins – und natürlich Regierungssitz und europäischer Metropolenbezirk.

Weiterentwicklung des SmartCity-Medien-Konzeptes

Das Konzept digitaler Bezirkszeitungen nach dem Muster der Pankower Allgemeine Zeitung wird weiter entwickelt. Dahinter steht ein Plan, der unabhängigen Journalismus weltweit in „SmartCities“ neu definieren wird. Dieser Plan wird ausschließlich mit ethischen Investoren und Partnern vorangetrieben. Leitbild ist die „offene digitale Gesellschaft“, mit Pressefreiheit und intelligenten und sozialen Städten, in denen freier Zugang zu allen Angeboten, Diensten und Informationen besteht.

Eine friedliche, digitale und höchst kreative „Zivilisations-Revolution“ wird vorbereitet, die sich in der Fortentwicklung von digitalen Technologien, Künstlicher Intelligenz und Roboter-Mensch-Kollaboration schon abzeichnet. Zeitungen und Medien sind dieser Entwicklung unterworfen, können sich aber intelligent anpassen, und zugleich gestaltende Rollen in einem vielfältigen Transformationsprozess einnehmen.

Neue Anzeigentechnologien und Technologie-Kooperationen werden künftig unabhängigen Journalismus ökonomisch absichern.

Chancen für Journalisten, Medienmacher und Meinungsmacher

Die Chance zum Einstieg: Die neue Hauptstadtredaktion bietet viele Möglichkeiten im gesamten Metropolenraum Berlin-Brandenburg. Sie ist zugleich Sprungbrett für europäische und weltweite Medienkooperationen und für journalistische Projekte und Formate.

Kontakt und Anfragen: redaktion@pankower-allgemeine-zeitung.de

Die Redaktion tagt in einem geschützten Datenraum, und ist nicht über Social Media ansprechbar. Alle Ideen, Gedanken und Beiträge müssen mit Ruhe, strategischer Vorausschau und Besonnenheit besprochen werden.

Hierfür steht ein eigener Zugang zum Redaktionsnetzwerk und eine verschlüsselte Messenger-App zur Verfügung. Eine Aufnahmegebühr und Mitgliedsgebühr finanziert das Netzwerk. Journalisten und Reaktionen mit Garantenstellung für unabhängigen Journalismus und „digitale soziale Marktwirtschaft“ können Lizenzpartner in einem weltweiten fairen Anzeigensystem werden, das künftig Zeitungen (in Einzugsgebieten ab 250.000 Einwohner) wirtschaftlich unabhängig macht.


SmartCity-Mediennetzwerk Berlin
Das SmartCity-Mediennetzwerk Berlin: zwölf digitale Bezirks-Zeitungen verbinden künftig Web + Internet der Dinge. Der Einstieg in digitalen und sozialen Platformökonomien der Städte – Grün: Bezirkszeitungen im Betrieb. Gelb: Bezirkszeitungen kurz vor dem Start. Grau: nachfolgende Zeitungs-Projekte – Grafik: m/s

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.