Donnerstag, 15. November 2018
Home > Baugeschehen > Schulneubau startet in der Conrad-Blenkle-Straße

Schulneubau startet in der Conrad-Blenkle-Straße

Pankow baut

Neubau einer 3-zügigen Grundschule in der Conrad-Blenkle-Straße

Anfang Juli 2018 beginnen die Bauarbeiten für die neue 3-zügige Grundschule auf dem Parkplatz Conrad-Blenkle-Straße/ Ecke Cotheniusstraße in Prenzlauer Berg. Der betreffende Teil der Fläche kann daher ab dem 25. Juni 2018 nicht mehr genutzt werden und durch das Bezirksamt Pankow werden Parkverbotsschilder aufgestellt. Die restliche Parkplatzfläche steht entsprechend des geplanten Bauablaufs voraussichtlich bis zum Beginn des 2. Bauabschnittes weiter zur Verfügung.

Mit dem Bau der 3-zügigen Grundschule in der Conrad-Blenkle-Straße wird nunmehr mit dem ersten vollständigen Neubau einer Schule im Bezirk Pankow seit Mitte der 1990er Jahre begonnen. Der 1. Bauabschnitt umfasst die Errichtung eines Modularen Ergänzungsbau (MEB) mit Mensa und Funktionsräumen. Im 2. Bauabschnitt, Baubeginn 2020 geplant, werden ein Schulgebäude, eine Sporthalle und die Freianlagen gebaut.

„Die Errichtung der neuen Schule mit insgesamt 432 Schulplätzen erfolgt in Amtshilfe durch die Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen und wird als eine der ersten Schulen nach dem neuen Raumkonzept gebaut werden“, erklärte Dr. Torsten Kühne (CDU), Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Facility Management und Gesundheit.

In der Schulregion 2 rund um die Conrad-Blenkle-Straße besteht ein hohes Defizit bei der Grundschulversorgung, was zu starken Belastungen für die in der Nachbarschaft befindlichen Grundschulen führt. Die zügige Errichtung eines neuen Grundschulstandortes ist damit zwingend erforderlich. Daher hat der Senat den 1. Bauabschnitt (MEB) bereits im SIWANA-Programm 2017 für den MEB 6 Mio. Euro zur Realisierung eingestellt.

Pressemitteilung Bezirksamt Pankow | 20.6.2018

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.