Home > Bezirksnachrichten > Auftaktveranstaltung zur Zukunft des Gebiets Langhansstraße

Auftaktveranstaltung zur Zukunft des Gebiets Langhansstraße

Langhansstraße

Auftaktveranstaltung zur Zukunft des Gebiets Langhansstraße
Beginn für vorbereitende Untersuchungen am Dienstag, dem 11. Februar 2020

Die Auftaktveranstaltung für die vorbereitenden Untersuchungen nach Paragraph 141 Baugesetzbuch im Gebiet Langhansstraße in Weißensee findet am Dienstag, dem 11. Februar 2020 um 17 Uhr in der Aula der Heinz-Brandt-Schule, Langhansstraße 120, 13086 Berlin, statt.

In der Region bestehen aktuell zahlreiche städtebauliche und infrastrukturelle Herausforderungen und Potenziale mit erheblichen Handlungs- und Steuerungsbedarf.

Daher hatte sich das Bezirksamt Pankow mehrfach für die Aufnahme des Gebietes in die Städtebauförderung des Bundes und der Länder eingesetzt und der Senat von Berlin im Juni 2019 die Durchführung von vorbereitenden Untersuchungen gemäß Paragraph 141 Baugesetzbuch beschlossen. Der Bezirksstadtrat für Stadtentwicklung und Bürgerdienste, Vollrad Kuhn (Bü90/Grüne) lädt daher alle Interessierten zu der Auftaktveranstaltung ein.

Vertreter_innen des Stadtentwicklungsamts Pankow, der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Wohnen sowie des beauftragten Planungsbüros S.T.E.R.N. Gesellschaft der behutsamen Stadterneuerung mbH werden über die vorbereitenden Untersuchungen informieren, gemeinsam mit allen Interessierten an verschiedenen Thementischen diskutieren sowie Anregungen und Ideen aufnehmen. Im Zuge der vorbereitenden Untersuchungen ist die Beteiligung der Eigentümer_innen, Bewohner_innen, Gewerbetreibenden sowie der lokalen Akteure ein zentraler Bestandteil. Sie sollen in den Planungsprozess eingebunden werden und bei der Festlegung von Zielen und Maßnahmen der Gebietsentwicklung mitwirken. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen.

Pressemitteilung Bezirksamt Pankow | 04.02.2020

Save this post as PDF

m/s