Dienstag, 25. Juni 2024
Home > Aktuell > Baumfällungen in der Seelower Straße

Baumfällungen in der Seelower Straße

Baumfällarbeiten

In der Seelower Straße in Prenzlauer Berg müssen 21 Weiden ab der 7. Kalenderwoche gefällt werden.
Die Straßenbäume sind nicht mehr ausreichend stand- und verkehrssicher.

In der Vergangenheit wurden die Bäume bereits mehrfach stark eingekürzt. Obwohl sie äußerlich noch sehr gesund wirken, sind die Bäume durch Fäule an Schnittstellen, Stämmen und Stammfüßen stark geschädigt.

Ein Absterben ist vorhersehabr und nur eine Frage der Zeit, zudem wird die Verkehrssicherheit zunehmend gefährdet. Bei Starkwind und Sturm drohen Astbruch und ein Umfallen. Mit üblichen Pflegemaßnahmen können die Weiden nicht mehr sinnvoll erhalten werden. Die Fällgenehmigung wurde deshalb unumhänglich.

Ersatzpflanzungen

Im Frühjahr werden zunächst 15 neue Bäume gepflanzt:

– acht Feldahorn (Acer campestre „Elsrijk“)
– sieben Stieleichen (Quercus robur „Fastigiata“).

Fünf weitere geplante Standorte mit Amberbaum (Liquidambar styraciflua) können aufgrund der
derzeitigen mangelnden Liefer-Verfügbarkeit erst im Herbst bepflanzt werden.

Das Straßen- und Grünflächenamt Pankow will negative Auswirkungen auf das Stadtklima begrenzen:

„Die nach den unvermeidbaren Fällungen entstehenden Lücken werden wir neu bepflanzen und dabei auf Baumsorten setzen, die nach dem aktuellen Stand der Forschung möglichst gut an die stadtklimatischen Bedingungen
angepasst sind“, erklärte dazu Manuela Anders-Granitzki, Bezirksstadträtin für Ordnung und Öffentlicher Raum.

m/s