Home > Slider > Dr. Werner Hoyer fordert mehr Wettbewerbsfähigkeit Europas

Dr. Werner Hoyer fordert mehr Wettbewerbsfähigkeit Europas

Dr. Werner Hoyer - EIB

Auf Einladung des Liberalen Mittelstandes Berlin e.V. war Dr. Werner Hoyer, Präsident der Europäischen Investitionsbank (EIB) zu Gast im Zeiss-Großplanetarium in Prenzlauer Berg. Über 100 Gäste aus Wirtschaft, Politik, Medien und Diplomatie waren der Einladung am 1.April gefolgt.

Nach kurzer Einleitung des Vorsitzenden des Liberalen Mittelstands Berlin e.V., Christian Grosse, zeigte Tim Florian Horn, Vorstand der Stiftung Planetarium Berlin, in einer beeindruckenden Präsentation die Sicht aus dem All auf unseren blauen Planeten.

Dr. Werner Hoyer war nach dieser Präsentation sichtlich beeindruckt von den Möglichkeiten des Zeiss-Großplanetarium und verwarf seinen vorbereiteten Redetext. Er sprach frei über die Wettbewerbsfähigkeit Europas im Kontext der globalisierten Welt und betonte dabei europäische Werte wie Freiheit und Frieden sowie die Relevanz des Mittelstands – für die Deutsche und Europäische Volkswirtschaft.

Besonders wichtig für die anstehenden Herausforderungen in Europa und der ganzen Welt, sei es, die jüngere Generation mit ihren Themen abzuholen und einzubinden.

Kritisch äußerte er sich beim Thema Digitalisierung in Europa – hier habe Europa den Anschluss an die USA und China lange verloren – es fehle in Europa an einem Binnenmarkt und ausreichend finanziellen Mitteln für Forschung und Entwicklung.

Christian Grosse, Vorsitzender des Liberalen Mittelstand Berlin e.V., zeigte sich erfreut über diesen gelungenen Abend: „Unser Ziel ist es, den Mittelstand – als Rückgrat unserer Wirtschaft – wieder stärker in den Fokus der Politik zu rücken. Die überwältigende Resonanz hat gezeigt, wie wichtig der Austausch zwischen Wirtschaft und politischen Institutionen ist“.

Der Liberale Mittelstand Berlin e.V. hat sich zum Ziel gesetzt – dem Berliner Mittelstand – das sind mittelständische Unternehmer, Handwerker, Selbstständige, Freiberufler sowie leitende Angestellte aus verschiedenen Bereichen – eine fundierte Stimme zu geben, Probleme zu identifizieren und an deren Lösungen mitzuwirken.

Rede zur Freiheit am 11.April 2018 – Live 18:00 im Internet

Dr. Werner Hoyer weilte einige Tage in Berlin. Im Rahmen der diesjährigen „Liberal Week“ der Stiftung für die Freiheit war die 13. Rede zur Freiheit ein besonderes Highlight.

Im Europawahljahr 2019 ist die Rede dem „Projekt Europa“ gewidmet. In einer sich rapide verändernden Welt und vor dem Hintergrund der jüngsten Entwicklungen, erleben wir gerade einen Zeitraum, in dem über Europas Zusammenhalt und globale Wettbewerbsfähigkeit entschieden wird.
Als Präsident der Europäischen Investitionsbank ist Werner Hoyer nicht nur Beobachter, sondern auch Gestalter einer europäischen Politik, die dynamisch agieren muss, um die Union zukunftsfähig zu machen. Die Live-Übertragung begann am 11. April 2019 um 18.00 Uhr und wurde auf dem Portal Liberal übertragen. Auch die Friedrich-Naumann-Stiftung zeigte die Rede direkt aus ihrer Veranstaltung.

Die Rede ist inzwischen auf YouTube dokumentiert.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.