Home > Aktuell > erinnert – Hautnah – erzählt
Geschichte zum Anfassen

erinnert – Hautnah – erzählt
Geschichte zum Anfassen

erinnert - Hautnah - erzählt

„Was treibt einen Staat dazu, massenhaft Mädchen und Frauen wochenlang und auch ohne medizinischen Grund in Stationen für Geschlechtskranke zu sperren? Der Medizinhistoriker Florian Steger hat die Abteilungen erforscht, mit Dutzenden Betroffenen gesprochen und zwei Bücher zum Thema veröffentlicht. Sein Ergebnis: „Es ging darum, Frauen, die nicht das Idealbild der DDR erfüllten, mit einem sehr restriktiven Reglement, was Belohnung und Bestrafung kannte, zu disziplinieren.“

erinnert - Hautnah - erzählt

27. Juni 19 | 19 Uhr – Einlass 18.30 Uhr
erinnert – Hautnah – erzählt
Geschichte zum Anfassen
Uraufführung:- Szenische Lesung mit Tina Blankenfeld

Janine Schweiger moderiert einleitende Worte für das Publikum
Eine professionelle Ton-Aufnahme läuft

Künstlerische Leitung: Martina Blankenfeld

Weitere Aufführungen: 28.6.-29.6.19 | 19 Uhr Einlass 18.30 Uhr

Rathaus Pankow – Großer Saal | Breite Str. 24a-26 | 13187 Berlin

erinnert - Hautnah - erzählt

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)