Home > Aktuell > Müssen „Klima-Kleber“ künftig Steine klopfen?

Müssen „Klima-Kleber“ künftig Steine klopfen?

Sandabbau im Tagebau

Die Proteste der Gruppe „Letzte Generation“ sorgen für Verkehrsstaus, große Verärgerungen und Streit, und lenken von konstruktiven Klimaschutz-Themen ab.

Steigende Klimagas-Emissionen verschärfen dabei Tag für Tag die Klimakrise — die Zeit für die Entwicklung klimaneutraler Technologien und Lösungsstrategien wird dabei immer knapper.

Inzwischen wird sogar über Strafverschärfungen, Einschränkungen im Demonstrationsrecht und über Vorbeugegewahrsam politisch diskutiert. Doch „Einsperren“ ist keine Lösung für die sogenannte „Letzte Generation!“ — Im Klimaschutz muss künftig viel härter nachgedacht und gearbeitet werden! — Ein Beitrag in der Berlin-Mitte Zeitung zeigt Alternativen und überraschende „Kohlenstoffsenken“ auf:

Nächste Generation: „Klima-Aktivisten ab in den Tagebau!“


a/m