Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 01.05.2019

Polizeibericht vom 01.05.2019

Polizei Berlin

01.05.2019 | Weißensee: Mann beschimpft Frau mit Kindern fremdenfeindlich

In der vergangenen Nacht hat ein Mann in einer Straßenbahn in Weißensee eine Frau mit ihren Kindern fremdenfeindlich beschimpft. Ein 30-Jähriger alarmierte die Polizei zum Pasedagplatz und gab an, dass er den Mann gegen 23.20 Uhr bemerkt hatte, als dieser laut pöbelnd an der Haltestelle Indira-Gandhi-Straße in die Straßenbahn der Linie 12 einstieg. Der Mann begab sich dann zu einer bisher unbekannten Frau, die offenbar mit ihren zwei kleinen Kindern in der Tram saß, und beleidigte sie fremdenfeindlich. Dazu habe er die Kinder an den Armen und Schultern mehrmals berührt. Daraufhin ging der Zeuge dazwischen und es gab zwischen ihm und dem Tatverdächtigen eine verbale Auseinandersetzung. Am Pasedagplatz verließen die Frau mit ihren Kindern, der Tatverdächtige und der Zeuge die Straßenbahn. Während die Frau sowie ihre Kinder weitergingen, setzte sich die verbale Auseinandersetzung zwischen den Männern fort. Der Tatverdächtige schubste dann den Zeugen und beschimpfte ihn. Der Tatverdächtige bestieg anschließend einen Bus der Linie 156 und fuhr mit diesem weg. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt Berlin ermittelt.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.