Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 18.06.2019

Polizeibericht vom 18.06.2019

Polizei Berlin

18.06.2019 | Prenzlauer Berg: Tatverdächtiger zu gefährlicher Körperverletzung ermittelt

Der mit Bildern und einer Videosequenz gesuchte Tatverdächtige konnte ermittelt werden. Zeugen erkannten den Mann, bei dem es sich um einen 20-Jährigen handelt. Die Ermittlungen zu dem Fall dauern an.

Erstmeldung Nr. 1476 vom 18. Juni 2019: Nach gefährlicher Körperverletzung Tatverdächtiger gesucht
Mit der Veröffentlichung von Bildern und einer Filmsequenz nach einer gefährlichen Körperverletzung im vergangenen September in Prenzlauer Berg bittet die Polizei Berlin um Mithilfe. Der Abgebildete steht im Verdacht, am 14. September 2018, gegen 21.20 Uhr, einen damals 34-Jährigen in der Schönhauser Allee angegriffen zu haben. Aussagen des Geschädigten zufolge hatte der Gesuchte zuvor ein Streitgespräch mit einer Frau gehabt und diese im weiteren Verlauf in Richtung Fahrbahn gedrängt. Als der 34-Jährige schlichtend dazwischen ging, wurde er von dem Unbekannten mehrfach in das Gesicht geschlagen und zu Boden gebracht.

17.06.2019 | Prenzlauer Berg: Antisemitisch beleidigt und anschließend bespuckt

In der vergangenen Nacht soll ein Unbekannter in Prenzlauer Berg einen jungen Mann, der eine Kippa trug, antisemitisch beleidigt und anschließend bespuckt haben. Nach derzeitigem Ermittlungsstand war der 20-Jährige gegen 0.50 Uhr in der Greifswalder Straße unterwegs, als zunächst die Beleidigungen von dem unbekannten Mann in seine Richtung abgegeben worden sein sollen. Anschließend sei er bespuckt worden, konnte jedoch ausweichen, so dass er nicht getroffen wurde. Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt hat die Ermittlungen übernommen.

16.06.2019 | Pankow: Unfall durch geöffnete Autotür – Radfahrer schwer verletzt

Heute Mittag wurde ein Radfahrer in Pankow bei einem Verkehrsunfall schwer verletzt. Nach bisherigen Erkenntnissen fuhr der 69-Jährige gegen 13.30 Uhr mit seinem Fahrrad auf der Masurenstraße, als eine 56-jährige Autofahrerin plötzlich die Fahrertür ihres geparkten Audi öffnete. Der vorbeifahrende Radfahrer konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen und blieb mit seiner Pedale an der Autotür hängen. Der 69-Jährige fiel zu Boden und zog sich schwere Verletzungen an der Hüfte und am Knie zu. Er wurde zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht.

16.06.2019 | Buch: Festnahme nach versuchtem Raub

Heute früh ist in Buch ein Jugendlicher nach einem versuchten Raub vorläufig festgenommen worden. Ersten Ermittlungen zufolge soll der Jugendliche kurz nach 3 Uhr auf dem S-Bahnhof Buch einen 15-Jährigen verbal bedroht und die Herausgabe der Musikbox gefordert haben. Daraufhin ging ein 16 Jahre alter Bekannter des Bedrohten dazwischen und soll dann von dem Tatverdächtigen angegriffen worden sein. Der mutmaßliche Angreifer soll den 16-Jährigen zu Boden gerissen und ihn geschlagen haben. Zwischenzeitlich alarmierte Polizisten nahmen den Jugendlichen im Alter von 17 Jahren vorläufig fest und brachten ihn zur erkennungsdienstlichen Behandlung in ein Polizeigewahrsam. Anschließend wurde der Festgenommene entlassen. Der geschlagene Jugendliche erlitt leichte Kopfverletzungen. Das Raubkommissariat der Polizeidirektion hat die Ermittlungen übernommen.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.