Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 08.04.2019

Polizeibericht vom 08.04.2019

Polizeibericht

08.04.2019 | Prenzlauer Berg: Rettungskräfte antisemitisch beleidigt

Der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernahm die Ermittlungen zu einer antisemitischen Beleidigung gestern Nachmittag in Prenzlauer Berg. Ersten Ermittlungen zufolge sollen die Rettungskräfte gegen 15 Uhr zu einem 56-Jährigen wegen einer Kopfplatzwunde in die Paul-Grasse-Straße alarmiert worden sein. Dort eingetroffen, wollte sich der Mann nicht behandeln lassen und fing stattdessen an, einen der beiden Rettungssanitäter zu beleidigen. Alarmierte Polizisten nahmen die Anzeige auf und stellten die Personaldaten des 56-Jährigen fest, der sich fortwährend gegen eine Behandlung aussprach.

07.04.2019 | Buch: Dach brannte

Gestern Abend brannte ein Dach in Buch. Gegen 20.20 Uhr wurden Polizei und Feuerwehr in die Zepernicker Straße alarmiert, da das Flachdach eines leerstehenden Gebäudes in Flammen stand. Der Brand konnte gelöscht werden. Personen wurden nicht verletzt. Es kam zu kurzzeitigen Verkehrseinschränkungen in der Zepernicker Straße. Auch die Buslinie 893 war betroffen.
Ein Brandkommissariat beim Landeskriminalamt übernimmt die weiteren Ermittlungen wegen des Verdachts der vorsätzlichen Brandstiftung.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.