Home > Aktuell > Sozialverband Deutschland: „Kinderarmut mit Grundsicherung bekämpfen“

Sozialverband Deutschland: „Kinderarmut mit Grundsicherung bekämpfen“

Aktion gegen Kinderarmut

Derzeit leben in Deutschland 2,8 Millionen Kinder in Armut. Die Anzahl steigt, denn im Jahr 2010 waren es noch rund 350.000 weniger. Der Sozialverband Deutschland (SoVD) hält dies für einen unhaltbaren Zustand und fordert, nach der Bundestagswahl, eine Kindergrundsicherung einzuführen.

Bundesfrauensprecherin Jutta König vom SoVD fordert gleiche Chancen für Kinder. Eine Kindergrundsicherung wäre ein erster Schritt, denn die bereitgestellten Leistungen wie etwa das Teilhabepaket kommen bei Kindern oft gar nicht an:

„Wir beobachten, dass bereits vor der Einschulung bei Kindern aus sozial benachteiligten Familien vermehrt Entwicklungsverzögerungen und Gesundheitsstörungen festgestellt werden. Chancengleichheit sieht anders aus. Es ist Zeit zu handeln.“

Die Grundsicherung bildet nach Ansicht der SoVD nur die Basis. Infrastrukturleistungen sind ein weiterer Baustein, um mehr Teilhabe zu erreichen. Ganztagsbetreuung, Kitaausbau, kostengünstiger Zugang zu Schwimmbädern, Musik- und Sportvereinen sollten als nächstes weitergedacht werden.

Weitere Informationen:
sovd.de


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin!Die Berlin-Mitte Zeitung und das Mediennetzwerk Berlin schaffen berlinweit wichtige Voraussetzungen für die „Wohlstandsförderung“ und für „gute Erwerbsmöglichkeiten“ mittels
Medienökonomien und eCommerce. Spenden, Sponsoring, Social-Benefit Kampagnen, Crowdfunding, alles geht! — Immer ohne Provisionsmodelle
und immer supereffizient, ohne Leser-Paywalls und Leser-Logins.

Kontakt: info@anzeigio.de

a/m