Home > Berlin > Care-Pakete für Boris Johnson

Care-Pakete für Boris Johnson

Brexit: Care-Paket für Boris Johnson

/// Hilfs-Aktion für Großbritannien /// – Großbritannien will die EU am 31. Oktober notfalls ohne Vertrag verlassen. Der harte Brexit droht. Im Fall eines harten Brexits rechnet die britische Regierung nach einem Bericht der „Sunday Times“ mit Engpässen bei Lebensmitteln, Benzin und Medikamenten.

Sollte Großbritannien kein Austrittsabkommen mit der Europäischen Union (EU) abschließen, drohten zudem eine Blockade an den Häfen und eine harte Grenze zu Irland. Die „Sunday Times“ beruft sich dabei auf Regierungsdokumente, in der die Behörde Cabinet Office die wahrscheinlichsten Nachbeben eines ungeordneten EU-Austritts Großbritanniens prognostiziert.

Tagelange Wartezeiten an den Grenzen
Nach dem Brexit müssten Lastkraftwagen wegen der Zollkontrollen mit Verzögerungen von bis zu zweieinhalb Tagen rechnen. Frischwaren können sogar verderben. An den Häfen dürften die Störungen bis zu drei Monate dauern, bis sich der Zustand etwas verbessere. Außerdem könnte es zu landesweiten Protestkundgebungen bei einem bungeregelten EU-Ausstieg kommen. Handelsströme und Lieferketten können unterbrechen, was sich als Konjunkturkiller auswirken kann. Die britische Wirtschaft dürfte nach Ansicht der britischen Notenbank letztlich in die Rezession stürzen.

Aus britischen Regierungskreisen verlautet inzwischen, Premierminister Boris Johnson wolle Kanzlerin Angela Merkel und Frankreichs Staatspräsident Emmanuel Macron in der kommenden Woche darüber in Kenntnis setzen, dass das britische Parlament den Brexit nicht blockieren könne. Johnson will sich mit seinen europäischen Amtskollegen noch vor dem G-7-Gipfel vom 24. bis 26. August im französischen Biarritz treffen.

Care-Pakete für Großbritannien

Die drohenden Versorgungsengpässe haben in der Redaktion große Besorgnisse ausgelöst. Um unseren britischen Freunden über die schwere Zeit und kommende Weihnachtszeit hinweg zu helfen, wurde eine Hilfsaktion ausgedacht:

Brexit: Care-Paket für Boris Johnson

Ab dem 31.10.2019 werden in Berlin Care-Pakete für Boris Johnson gepackt! In den Paketen sollen vor allem dringlich notwendige Lebensmittel und Versorgungsgüter versendet werden. Damit die Care-Pakete auch ohne Verzögerungen versendet werden können, sind diese als Diplomaten-Post an die Britische Botschaft in Berlin zu übergeben. Alternativ können auch zivile Unterstützungsgüter für den Bevölkerungschutz mit Priorität über die britischen Militärstützpunkte ausgeflogen werden:

Britische Botschaft in Berlin
Hauptquartier British Forces Germany in Bielefeld, Catterick Barracks
Paderborn Sennelager, Barker Barracks

Inhalt der ersten Care-Pakete am 31.10.2019
Die ersten Care-Pakete für Boris Johnson sollten lebenswichtige Güter, alltägliche Verbrauchsmittel und Medizinprodukte enthalten, die in der Europäischen Union produziert werden, und vorhersehbar knapp werden:

Lebensmittel
– Kartoffeln, Kartoffelprodukte, einschl. Trockenprodukten,
– Gemüsekonserven, Sauerkraut, Rotkohl, Grünkohl,
– Ketschup & Mayonnaise,
– Fleisch, Trockenfleisch, Fleischkonserven,
– Brot, Haferflocken, Mehl,
– Fruchtsäfte, Grapefruitsaft,
– Kaffee, Tee, Gewürze,
– Milch und Milchprodukte, H-Milch,
– Gemüse, Bananen, Obst, Zitrusfrüchte.

Alltägliche Verbrauchsmittel
– Zahnpasta,
– Haarshampoo, Duschgel, Seife,
– Waschpulver, Spülmittel
– Papiertaschentücher
– Hygiene-Produkte und Toilettenpapier
– Kondome.

Medizin & Pharma
– Heftpflaster, Verbandzeug,
– Vitamin-Pillen,
– Aspirin-Tabletten,
– Grippe-Mittel, Hustenmittel,
– Hautdesinfektion, Anti-Pilz-Mittel,
– verordnungsfreie Medikamente,
– Anti-Baby-Pillen.

Das erste Care-Paket wird direkt an Boris Johnson adressiert: Prime Minister’s Office, 10 Downing Street, SW 1, City of Westminster, London. Die offizielle Übergabe erfolgt am 26.9.2019 an den britischen Botschafter in Berlin.

Care-Paket für Boris Johnson
Care-Paket für Boris Johnson vor Eingang von 10 Downing Street – Foto: Sergeant Tom Robinson RLC/MOD, OGL v. 1.0 – Fotomontage

Das faire Brexit-Abo des Digitale Medien Netzwerk Berlin:

Zwölf digitale Bezirkszeitungen in Berlin ohne Leser-Paywall! Plus Metropolen-Zeitung mit Premium-Bereichen (ab 1.9.2019 online) – incl. einem Care-Paket im Wert von 38 Euro, incl. Verpackung:

Jahres-Abo (Privat-Tarif): 120,– Euro (o.MWST. nach §)
Jahres-Abo (Business-Tarif): 120,– Euro (zuzügl. 19% MWST. = 142,80 Euro )

Kontakt: info@anzeigio.de

Save this post as PDF

Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.