Home > Aktuell > GESOBAU erhält erneut das IHK-Siegel für Ausbildungs-Exzellenz

GESOBAU erhält erneut das IHK-Siegel für Ausbildungs-Exzellenz

GESOBAU Wohnanlage in Hellersdorf

Berlins landeseigene Wohnungsgesellschaften sind nicht nur für Mieter attraktiv. Als Ausbildungsunternehmen bietet die GESOBAU AG eine ganze Reihe attraktiver Ausbildungswege in Berufen der Wohnungswirtschaft und Gebäudeunterhaltung.

Die IHK Berlin hat die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft zum wiederholten Mal mit ihrem Siegel für Exzellente Ausbildungsqualität ausgezeichnet.

Die GESOBAU erfüllt demnach nicht nur die notwendigen Pflicht- und Exzellenzkriterien, sondern überzeugte bei der Rezertifizierung auch mit zahlreichen weiteren Angeboten für ihre Auszubildenden und Studierenden.

Hohe Ausbildungsqualität trotz Pandemie

Wie gelingen der Ausbildungsstart und die Abschlussprüfung, wenn aufgrund der anhaltenden Corona-Pandemie die meisten Inhalte digital vermittelt und der persönliche Austausch auf ein Minimum reduziert wird? Die Digitalisierung von Arbeitsprozessen und Weiterbildungsmaßnahmen ist bei der GESOBAU seit Jahren wesentlicher Bestandteil der unternehmerischen Strategie – ein unschätzbarer Vorteil, nicht zuletzt für die Auszubildenden und Studierenden, die diesen in Gesprächen mit den IHK-Qualitätsteams hervorhoben.

Ein strategischer Dreiklang aus einem leidenschaftlichen Ausbildungsteam, einer zeitgemäßen technischen Ausstattung und hochmotivierten Mentor*innen, die den Schulabgänger*innen und Studierenden von Anfang an zur Seite stehen, bildet das Gerüst der fachlichen Grundlagenvermittlung.

Ausbildungsqualität baut auf moderne Methoden und Technik, kompetente Ausbilder und Azubi-Engagement

Ergänzt wird das Ausbildungsprogramm durch ein umfangreiches Paket an Schulungen für Kommunikationssoftware, internen Seminaren und dezidierten Prüfungsvorbereitungen sowie ein etabliertes Mentoring- und Azubi-Pat*innen-Programm. Darüber hinaus werden die Auszubildenden und Studierenden bei der GESOBAU in abteilungsübergreifende Projekte, die Ausschüsse für Digitalisierung und Innovationsmanagement und in Projekte der GESOBAU-Stiftung eingebunden und lernen so nicht nur eigenverantwortlich zu arbeiten, sondern auch Arbeitsprozesse selbstständig zu organisieren und zu leiten.

Petra Ebert, Ausbildungsleiterin der GESOBAU sagte dazu: „Wir freuen uns, dass das Engagement unserer Ausbildungsbeauftragten, unser Mentor*innen und der Azubi-Pat*innen mit dem IHK-Siegel erneut anerkannt und gewürdigt wird. Dabei sind es unsere Auszubildenden selbst, die die hervorragende Qualität der Ausbildung bestätigen, insofern bedanken wir uns bei ihnen für diese Auszeichnung.“

IHK Berlin arbeitet für hohe Ausbildungsqualität

Seit 2015 führt die IHK Berlin das Exzellenzsiegel für seine Mitgliedsunternehmen. Für die Zertifizierung müssen die Ausbildungsbetriebe eine Reihe von Pflicht- und Exzellenzkriterien erfüllen, die von der IHK Berlin in Zusammenarbeit mit Unternehmen und Verbänden erarbeitet werden. Zudem führen IHK-Ausbildungsberater*innen unter anderem Gespräche mit den Auszubildenden, um die fachliche Qualität des Ausbildungsprogramms zu überprüfen. Das Siegel gilt für zwei Jahre. Für eine weiterführende Nutzung nach diesem Zeitraum ist ein Antrag auf Rezertifizierung notwendig.

m/s