Home > Kunst und Design > Identität: Google labelt „Black-owned Businesses“

Identität: Google labelt „Black-owned Businesses“

Label "Black-owned Businesses"

Google führt das Label „Black-owned Businesses“ in der Suche und bei Google Maps ein, um die Black Community zu unterstützen. Es zeigt ein schwarzes Herz vor orangefarbenem Hintergrund. Für das Label müssen sich Firmen allerdings „per Mail, Telefon oder Post verifizieren“.

Das meldete das US-Magazin The Verge am 31.Juli 2020.
Die Kennzeichnung von Women-led Business und LGBTQ+-Comunities wurde schon 2018 von Google eingeführt.

Weitere Attribute mit Badges gibt es bei Google für Zugänglichkeit (Barrierefreiheit (rollstuhlgerechte Aufzüge, Eingänge und/oder Toiletten), für Annehmlichkeiten (Unisex-Toiletten) und für Highlights ( für von Veteranen und/oder Frauen geführte Unternehmen) sowie für und LGBTQ-freundliche Planung.  In USA haben z.B. über 91% aller Krankenhäuser diese Badges eingeführt, um die Suche nach Kriterien zu ermöglichen.

Save this post as PDF

a/m