Home > Aktuelle Bezirksnachrichten > Leitstelle für Klimaschutz in Pankow bekommt neue Klimaschutzbeauftragte

Leitstelle für Klimaschutz in Pankow bekommt neue Klimaschutzbeauftragte

Klimaschutzbeauftrage in Pankow

Angelika Haaser ist neue Beauftrage für das Themenfeld Klima im Bezirksamt Pankow. Direkt in der neu geschaffenen Stabstelle bei
Bezirksbürgermeister Sören Benn, soll die Klimaschutzbeauftragte die relevanten Themen und Aufgaben in der Bezirksverwaltung bereichsübergreifend verankern und weiter ausbauen.

Der in Pankow im Jahr 2019 von der Bezirksverordnetenversammlung per Beschluss ausgerufene Klimanotstand kann nun auch inhaltlich und personell priorisiert werden. Der Bezirk Pankow folgt damit anderen Berliner Bezirken, die Klimaschutzbeauftragte und Leitstellen benannt haben. Der Bezirk Spandau hat auch als einer der ersten eine Klimaschutzwerkstatt eingerichtet.

Aufgabenbereiche und Querschnittsaufgaben im Klimaschutz
Die Umsetzung des Berliner Energiewendegesetzes und das Berliner Energie- und Klimaschutzprogramm 2030 soll nachhaltig vorangetrieben werden.
Zur Förderung des Klimaschutzes und zur nachhaltigen Entwicklung des
Bezirkes gilt es, Klimaschutzziele zu erarbeiten sowie bezirkliche
Klimaschutzmaßnahmen zu definieren und zu realisieren.

Angelika Haaser ist Ansprechpartnerin für diese Belange in der Bezirksverwaltung und begleitet künftig Ausschusssitzungen, erarbeitet klimarelevante Beschlussvorlagen und ist bei Entscheidungen zu Stadtentwicklung und Bauvorhaben beteiligt.
Zudem wird sie klimaschutzrelevante Maßnahmen koordinieren und eine Leitstelle aufbauen, die perspektivisch um einen Klimaschutzmanager erweitert werden soll.

„Der Klimaschutz in Pankow ist nun auch personell besetzt, ein
wichtiger Hebel, das Thema in unser Verwaltungshandeln regelhaft zu
integrieren“
, erklärte dazu Bezirksbürgermeister Sören Benn (Die Linke). „Die neue Kollegin verantwortet keine Naturschutzbelange sondern agiert
übergeordnet und wird die Leitstelle Klimaschutz zur Förderung einer
nachhaltigen Entwicklung des Bezirkes aufbauen“
, so Benn weiter.

Ein wichtiger Schritt ist die Einrichtung eines Klimaschutzbeirates.

Zudem wird sie für die Organisation und Durchführung von
Informationsveranstaltungen zu klimaschutzrelevanten Themen zuständig
sein und als Kompetenz- und Kontaktstelle für wissenschaftliche und
zivilgesellschaftliche Projekte agieren.

„Als Verwaltung können wir intern mit geeigneten Maßnahmen und einem
durchdachten Gesamtkonzept viel erreichen“
, ist sich Angelika Haaser
sicher. „Aber auch die Arbeit mit den Bürger:innen sowie den
Institutionen und Gremien im Bezirk ist elementare Aufgabe auf dem
gemeinsamen Weg zu Klimaneutralität“,
ergänzte Haaser.

Nach ihrem Studium der Nachhaltigkeitswissenschaft (Msc.) an der
Universität Lüneburg mit den Schwerpunkten Klimaschutz, Nachhaltige
Energien und Nachhaltige Gemeindeentwicklung, begann Angelika Haaser
ihre Arbeit für den Klimaschutz.

Seit Januar 2017 war sie bereits als Klimaschutzmanagerin in der
Leitstelle Nachhaltigkeit und Klimaschutz im Bezirksamt Spandau tätig.
Durch die Beteiligung am European Energy Award, an
Zertifizierungsverfahren oder etwas die Betreuung des
Lastenrad-Projektes „fLotte kommunal“ bringt Angelika Haaser wertvolle
Erfahrungen für ihre Arbeit im Bezirksamt Pankow mit.

m/s