Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 02.11.2019

Polizeibericht vom 02.11.2019

Polizei Berlin

02.11.2019 | Französisch Buchholz: Scharf geschossen

In der vergangenen Nacht kam es in Französisch Buchholz zu einer Schussabgabe durch einen mutmaßlich betrunkenen Mann. Bisherigen Erkenntnissen zufolge bemerkte eine Anwohnerin der Straße Schweizer Tal gegen 2 Uhr einen ihr Unbekannten im Hausflur, der eine Schusswaffe in der Hand hielt. Kurz darauf hörte die Frau vor dem Haus einen Schuss und alarmierte die Polizei. Vor Ort sahen die Polizisten den 52-jährigen Mann mit einer Schusswaffe und einer Bierflasche in den Händen vor dem Haus herumlaufen. Nachdem sie ihn unter Androhung des Gebrauchs ihrer Schusswaffen dazu aufforderten, seine Waffe fallen zu lassen, versuchte der Mann, diese ins Gebüsch zu werfen. Der Aufforderung stehen zu bleiben, kam er vorerst nicht nach, sodass die Beamten das Reizstoffsprühgerät einsetzten. Der Mann wurde festgenommen und in ein Polizeigewahrsam gebracht. Die scharfe Schusswaffe wurde beschlagnahmt. Die Ermittlungen dauern an.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)