Home > Polizeiberichte > Polizeibericht vom 18.04.2019

Polizeibericht vom 18.04.2019

Polizei Berlin

18.04.2019 | Prenzlauer Berg: Bürgerbüro beschädigt

In Prenzlauer Berg wurden in der vergangenen Nacht die Fensterscheiben des Bürgerbüros eines Mitgliedes des Berliner Abgeordnetenhauses von Unbekannten beschädigt. Heute Morgen gegen 7 Uhr stellte der Abgeordnete die gesplitterten Scheiben seines Büros in der Bernhard-Lichtenberg-Straße fest und alarmierte die Polizei. Die weiteren Ermittlungen zu der Sachbeschädigung hat der Polizeiliche Staatsschutz beim Landeskriminalamt übernommen.

18.04.2019 < Prenzlauer Berg: Brandverletzter in Klinik verstorben

Der bei einem Wohnungsbrand schwer verletzte 59-Jährige ist gestern seinen schweren Verletzungen erlegen. Die Ermittlungen eines Brandkommissariats beim Landeskriminalamt dauern an.

Erstmeldung Nr. 0858 vom 10. April 2019: Mieter bei Wohnungsbrand lebensgefährlich verletzt
Derzeit unklar ist die Ursache eines Wohnungsbrandes gestern Abend in Prenzlauer Berg, bei dem der Wohnungsmieter eine lebensgefährliche Rauchgasvergiftung erlitt. Mieter des Mehrfamilienhauses in der Aalesunder Straße alarmierten gegen 19.15 Uhr die Berliner Feuerwehr, nachdem sie starken Brandgeruch im Treppenhaus wahrnahmen. Einsatzkräfte drangen in die im zweiten Obergeschoss gelegene Brandwohnung ein. Der 59-jährige Mieter lag zu diesem Zeitpunkt bereits ohnmächtig in seinem Schlafzimmer. Ausgebrochen ist das Feuer nach bisherigem Erkenntnisstand in der Küche. Ein Brandkommissariat des Landeskriminalamtes führt die weiteren Ermittlungen.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.