Home > Berlin > Tag des Einbruchsschutzes der Polizei Berlin

Tag des Einbruchsschutzes der Polizei Berlin

Einbrecher mit Brecheisen

In der beginnenden dunklen Jahreszeit steigt erfahrungsgemäß die Zahl der Einbrüche an. Täter arbeiten gerne im Schutz der früh einsetzenden Dunkelheit. Ein Schutz vor Einbruch ist jedoch möglich! In Berlin scheitert fast jeder zweiter Einbrecher bei seiner Tat.

Anlässlich des bundesweiten „Tag des Einbruchschutzes“ findet am Sonntag, den 27. Oktober 2019 von 12 bis 16 Uhr eine große und kostenfreie Sonderberatung im Foyer des Polizeipräsidiums, Platz der Luftbrücke 6, 12101 Berlin statt.

Polizeipräsidentin Dr. Barbara Slowik wird die Veranstaltung eröffnen, bei der verschiedene Fachbetriebe und die Beratungsstelle Einbruchschutz der Polizei Berlin zum Thema Einbruchschutzinformieren und unterschiedliche Aspekte der aktuellen Sicherungstechnik vorstellen werden.

Vertreten sind z.B. Anbieter von einbruchhemmenden Fenstern und Türen sowie Produkten für die nachträgliche Sicherung von Fenstern und Türen, Alarmanlagen, Rollläden, Gittern. Auch in diesem Jahr ist wieder ein spektakulärer Einbruchversuch vorgesehen. Um 13 Uhr wird versucht, ein speziell gesichertes gekipptes Fenster aufzubrechen.

Erstmalig öffnet für die Dauer der Veranstaltung die Polizeihistorische Sammlung im Polizeipräsidium ebenfalls für die Besucherinnen und Besucher ihre Pforten.

Ein Besuch bei der Polizei Berlin lohnt sich am 27.Oktober 2019 also doppelt.

Nähere Informationen:

Tag des Einbruchsschutzes der Polizei Berlin


Einfach.SmartCity.Machen: Berlin! Diese Meldung der Polizeidirektion 1 erscheint in allen zwölf digitalen Bezirkszeitungen in Berlin im Rahmen der präventiven digitalen Sicherheitskommunikation. Nähere Informationen zum Projekt sind über die Redaktion zu erfragen: info@pankower-allgemeine-zeitung.de

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)