Home > Bezirksnachrichten > Zuwendungen für Freie Träger der Frauen- und Migrant_innenarbeit

Zuwendungen für Freie Träger der Frauen- und Migrant_innenarbeit

Fördermittel

Zuwendungen für Freie Träger der Frauen- und Migrant_innenarbeit
Anträge können bis 28. August 2020 gestellt werden

Freie Träger der Frauen- und Migrant_innenarbeit im Bezirk Pankow können bis zum Freitag, dem 28. August 2020 Anträge auf Zuwendungen durch das Bezirksamt Pankow für das Haushaltsjahr 2021 stellen.
Die Unterlagen sind bei der Gleichstellungsbeauftragten (Frauen_projekte,Projekte der Frauen_arbeit aus dem Integrationsfonds) bzw. der Integrationsbeauftragten (Demokratieprojekte, Projekte der Integrations- und Migrant_innenarbeit), Bezirksamt Pankow, Breite Straße 24a-26, 13187
Berlin, einzureichen.

Dem Zuwendungsantrag beizufügen sind: ein Finanzierungsplan, ein Stellenplan, eine Projektbeschreibung sowie der aktuelle Freistellungsbescheid des Finanzamtes, die Satzung bzw. der Gesellschaftervertrag und der Vereinsregisterauszug bzw. der Handelsregisterauszug. Alle aktuellen Formulare für die Antragstellung sowie Informationen zu den Förderkriterien können auf den Seiten der Gleichstellungsbeauftragten und der Integrationsbeauftragten unter www.berlin.de/ba-pankow/ heruntergeladen werden.

Weitere Informationen

Michelle Schwarz, Tel.: 030 90295-2683, E-Mail: michelle.schwarz@ba-pankow.berlin.de
Susann Kubisch, Tel.: 030 90295-2448, E-Mail: susann.kubisch@ba-pankow.berlin.de erhältlich.

Quelle: Pressemitteilung Bezirksamt Pankow | 08.06.2020


– Anzeige –
Lokaljournalismus – Metropolen-Journalismus – Regional-Journalismus – EU-Journalismus – Internationaler Journalismus

Persönliche Einstiegs-Perspektiven für journalistische Berufe, Fotografie- und Medienberufe bieten die Pankower Allgemeine Zeitung und das Mediennetzwerk Berlin. Öffentlichkeitsarbeit und eCommerce im Kiez miteinander verbinden – auch das ist möglich! Bitte bei Fördermittel-Projekten beachten: Selbstkosten-Budgets nach VO PR No. 30/52 rechtzeitig einplanen. Multilinguale Zukunftschancen sichern: info@anzeigio.de

Berlin-Brandenburg-Reporterin
Der weibliche Blick ist gefragt! „Berlin-Brandenburg-Reporterin“ werden! – Foto: pixabay

Save this post as PDF

m/s