Donnerstag, 22. Februar 2024
Home > Aktuell > Apotheken-Sterben geht weiter

Apotheken-Sterben geht weiter

Apotheke mit Zunftzeichen und Logo

Die Zahl der Apotheken ist im vergangenen Jahr so schnell gesunken wie noch nie zuvor. Mehr als 500 Betriebe schlossen die Türen für immer, wie eine Abfrage des Branchendienstes APOTHEKE ADHOC bei den Landesapothekerkammern ergeben hat.

Am 31. Dezember 2023 gab es demnach in ganz Deutschland noch 17.559 Apotheken. Unter dem Strich verschwanden im Jahresverlauf 508 Betriebsstätten – damit wurde der bisherige Negativrekord von 394 Schließungen aus dem Vorjahr direkt gebrochen. Neueröffnungen waren die Ausnahme.

Tatsächlich dürfte die Zahl der Schließungen sogar noch größer gewesen sein, denn einige Apotheken haben formal erst zum 1. Januar aufgegeben und tauchen damit in der Statistik noch gar nicht auf.

Und in vielen Kammerbezirken wurden bereits weitere Schließungen angekündigt – erste Betriebsaufgaben gab es bereits im Januar.

In Berlin sind 2023 noch 715 Apotheken vorhanden. Es gab 23 Schließungen und 2 Neueröffnungen.

Mehr Informationen:

APOTHEKE ADHOC: 500 Apotheken weniger – Schließungswelle geht weiter

a/m