Mittwoch, 22. Mai 2024
Home > Aktuell > Bornholmer Gärten in Prenzlauer Berg feiern ihr 125-jähriges Bestehen

Bornholmer Gärten in Prenzlauer Berg feiern ihr 125-jähriges Bestehen

Historisches Luftbild der Bösebrücke

An diesem Wochenende wird ein großes Kiez- und Erntedankfest in den Kleingartenanlagen an der Bösebrücke gefeiert. Mit politischen Gipfeltreffen, Kinderfesten, Konzerte und Führungen, Offenen Gärten und Höhenfeuerwerk jeweils am Sonnabend und Sonntag, den 4. und 5. September 2021.

„Die Bornholmer Gärten sind seit 125 Jahren in Berlin verwurzelt. Wir freuen uns, dies gemeinsam mit der Stadt mit einem großen ehrenamtlichen Fest feiern zu können“, sagt Robert Ide, Vereinsvorsitzender der Kleingartenanlage Bornholm 1 e.V..

Das Fest wird am Sonnabend, den 4. September um 11 Uhr eröffnet mit einem Gipfeltreffen der Berliner Spitzenpolitik vor der Abgeordnetenhaus-Wahl.
Beim politischen Frühschoppen treffen die Spitzenkandierenden der Parteien aufeinander und diskutieren über die Entwicklung der wachsenden Stadt und den Erhalt des Berliner Stadtgrüns.

Großes Festprogramm
Auf den Festwiesen in den Kleingartenanlagen Bornholm 1 und Bornholm 2 und in mehr als 30 offenen Gärten finden danach das ganze Wochenende über Aktionen, Feste, Konzerte und Workshops statt. Studierende stellen ihr
Recherche- und Kunstprojekt „Mauern und Gärten“ über die Berliner Mauer vor, die früher direkt an die Gärten der Bornholmer Straße grenzte und hier am 9. November 1989 zwischen Ost und West fiel. Ebenfalls präsentiert wird das neue Gartenmagazin „Parzelle“, das erstmals Kleingärtnerinnen und Gemeinschaftsgärtner gemeinsam gestaltet haben. Zudem können Besucherinnen und Besucher in Bornholm 1 das neue Wegeleitsystem mit Schautafeln zu Natur, Klima und Geschichte der Bornholmer Gärten entdecken, das die Umweltverwaltung des Senats als Pilotprojekt zur Öffnung von Kleingartenanlagen gefördert hat.

Für Unterhaltung und Familienspaß sorgen Konzerte von Rock- und Countrybands sowie Sängerinnen und Liedermacher, eine Blaskapelle zieht durch die Gärten und ein Leierkastenmann spielt Alt-Berliner Musike. Für das leibliche Wohl ist gesorgt, zudem werden Führungen zu Kräutern, Pflanzen und Honig angeboten. Auf zwei Kinderfesten gibt es Familienspaß mit einer Rohrleitungsregatta, einem Klabautermann, einem Clown sowie Spielen und Schminken. Am Sonnabend, den 4. September veranstalten die Bornholmer Gärten gemeinsam mit dem Bezirksverband der Kleingärtner Prenzlauer Berg, der sein 30-jähriges Bestehen feiert, ab 22 Uhr ein großes Festfeuerwerk an der Bösebrücke.

Ein Stück originales Berlin
„Die Bornholmer Gärten sind seit 125 Jahren ein Spiegel der Geschichte von
Berlin und versorgen heute die wachsende Stadt mit Artenvielfalt, frischer
Luft und sozialer Nachbarschaftshilfe“
, sagt der Vereinsvorsitzende Robert
Ide. Die Bornholmer Gärten liegen direkt am S-Bahnhof Bornholmer Straße.
Zum Fest sind geimpfte, genesene und getestete Personen eingeladen, in
Innenräumen gilt Maskenpflicht. Der Eintritt ist frei.

Mehr Informationen:

125 Jahre Bornholmer Gärten

m/s