Home > Berlin > Einschränkungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Einschränkungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft

Berlin - Mitte

Wegen des Staatsbesuches des türkischen Staatspräsidenten Recep Tayyip Erdoğan hat die Polizei Berlin umfangreiche Sicherheitsvorkehrungen mit Einschränkungen zu Lande, zu Wasser und in der Luft in Kraft gesetzt.

Ab Morgen, Donnerstag, den 27.September 2018 bis Samstag, den 29.September 2018, wird es aufgrund eines Staatsbesuches in Berlin zu umfangreichen Sicherheitsmaßnahmen und Verkehrssperrungen kommen. Besonders betroffen sind die Bereiche rund um den Flughafen Tegel und das Regierungsviertel.

Auch das Befahren der Spree u. a. in Höhe des Bundeskanzleramtes, des Schlosses Bellevue und des Humboldthafens wird nicht mehr möglich sein.

Neben den Einschränkungen an Land und auf dem Wasser ist auch der Luftraum betroffen. Es wird ein Flugbeschränkungsgebiet (ED-R Humboldt– Sperrung des Luftraumes vom 27. September 2018, 9 Uhr bis 29. September 2018, 15 Uhr) in Berlin und dem nahen Umland eingerichtet.

In diesem Gebiet sind alle Flüge, einschließlich des Betriebes von Flugmodellen und unbemannten Luftfahrtsystemen, untersagt.
Da die Nichteinhaltung dieses Flugverbots eine Straftat darstellt, bitten wir Sie, sich vor Ihrem Flugvorhaben zu informieren, ob Ihr beabsichtigter Flug innerhalb des Flugbeschränkungsgebietes liegt und Sie damit gegen luftverkehrsrechtliche Vorschriften verstoßen!

Weitere Informationen – insbesondere zur räumlichen Ausdehnung und den Zeiten – entnehmen Sie bitte den Seiten der Deutschen Flugsicherung (DFS).

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.