Home > Berlin > „Reinickendorf Classics Berlin“ starten Konzertsaison

„Reinickendorf Classics Berlin“ starten Konzertsaison

Luisa Imorde

Traditionell eröffnet die Neubrandenburger Philharmonie die Konzertreihe „Reinickendorf Classics Berlin“ im Ernst-Reuter-Saal im Fontane-Haus im Märkischen Viertel. In diesem Jahr zum 250. Geburtstag Alexander von Humboldts am Samstag, dem 14. September 2019. Konzertbeginn ist um 19 Uhr.

Auf dem Programm stehen Werke von Robert und Clara Schumann. „Eine glänzende Versammlung…“ notierte Robert Schumann in seinen Tagebüchern über das Zusammentreffen mit Alexander von Humboldt am 14. März 1847 in Berlin. Auf den großen Universalgelehrten traf er zusammen mit seiner Frau Clara im Rahmen einer Soirée. Die Begegnung muss bei Schumanns einen bleibenden Eindruck hinterlassen haben, denn Clara Schumann hoffte, dass ihr Mann mit Unterstützung von Humboldt Chancen auf eine Anstellung in Berlin hätte.

Für das Eröffnungskonzert der REINICKENDORF CLASSICS Saison am 250. Geburtstag Alexander von Humboldts hat Sebastian Tewinkel, Generalmusikdirektor der Neubrandenburger Philharmonie, den Schwerpunkt des Programms daher auf die Musik Robert und Clara Schumanns gelegt. Clara Schumanns Klavierkonzert op.7 wird von der jungen deutschen Pianistin Luisa Imorde gespielt.

Ausführliche Informationen sind in den Reinickendorf Nachrichten zu finden.

Save this post as PDF

m/s
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.
✖   (Hinweis schließen)