Mittwoch, 22. Mai 2024
Home > Aktuell > Autopflege: Unsere Tipps für ein langes Autoleben

Autopflege: Unsere Tipps für ein langes Autoleben

Ein Reparaturservice nimmt Autobesitzern eine Menge Unannehmlichkeiten ab.

Von Alexandra Reppe

Beim Kauf eines neuen Autos wünschen sich die meisten Menschen, dass dieses für lange Zeit in einem sehr guten Zustand bleibt. Die gute Nachricht: Mit der richtigen Pflege und regelmäßigen Checks kann das auch gut funktionieren. Um alles richtigzumachen, ist es allerdings wichtig, dass man sich bereits mit diesem Thema auseinandergesetzt hat. Wir geben hier Tipps für alle, denen die Instandhaltung des eigenen Fahrzeugs ein wichtiges Anliegen ist.

Autopflege: Die wichtigsten Informationen in Kürze

Die richtige Autopflege ist kein Hexenwerk. Dennoch sollte man verstehen, was man tut und vor allem, warum. Die folgenden Punkte zeigen, worauf es bei der Autopflege ankommt:

Richtig gepflegt wird das Gefühl erhalten, in einem Neuwagen zu sitzen. Außerdem kann der im Laufe der Jahre eintretende Wertverlust damit vermindert werden.

Neuwagen sollten in einem Carport oder einer Garage untergebracht werden. Dort sind sie Witterungen nicht so stark ausgesetzt, wodurch sich Schäden am Lack und Rost vermeiden lassen.

Ein Tipp speziell für Raucher/innen: Dies sollte im Neuwagen besser vermieden werden. Rauchgeruch und schädliche Ablagerungen können zum Beispiel in die Sitze einziehen.

Um hohe Kosten für Reparaturen zu vermeiden, kommt es nicht nur auf die Pflege an. Auch das rechtzeitige Abschließen von Versicherungen sorgt dafür, dass man im Schadensfall weniger bis keine Kosten tragen muss. Hier kann man sich ein Angebot für Reparaturkostenversicherung einholen.

Wertverlust beim Auto vorbeugen – Wie geht das?

Erst nach dem Kauf hat man die Möglichkeit, das Auto zu pflegen. Wichtig ist die Vorbeugung von Schäden am Lack und Bauteilen des Autos. Diese lassen sich gut durch die Unterbringung in einem geschützten Raum, wie einer Garage oder einem Carport, vermeiden. Darin ist der Wagen Tag und Nacht vor Witterungseinflüssen und Beschädigungen geschützt.

Garage oder Carport

Steht der neue Wagen direkt an der Straße, ist er nicht nur unterschiedlichsten Witterungsbedingungen, sondern auch Tieren und unaufmerksamen Passanten ausgesetzt. Weiterhin besteht die Gefahr, dass das eigene Auto beim Ein- und Ausparken anderer Autofahrer/innen beschädigt wird.

Vor allem beim Kauf eines Neuwagens sollten deswegen bestenfalls eine Garage oder zumindest ein Carport zur Unterbringung verfügbar sein. Alternativ kann man auch einen Überwurf zum Abdecken des Fahrzeugs verwenden. Dieser hat jedoch den Nachteil, dass sich durch das häufige Überstreifen und Wieder-Abnehmen unschöne Spuren auf dem Lack ergeben können. Zudem ist es mithilfe eines Überwurfs nicht möglich, den Wagen zum Beispiel vor großen Hagelkörnern zu schützen.

Auto richtig pflegen

Die Pflege des eigenen Autos betrifft neben dem äußeren Bereich auch den im Inneren des Fahrzeugs. Weiterhin sollten die vorgesehenen Wartungsintervalle strikt eingehalten werden, um Schäden vorzubeugen. Allerdings ist auch die äußere Erscheinung des Autos wichtig. Diese spielt nicht nur in Hinblick auf den ersten Eindruck, sondern auch auf die Fahrzeuginstandhaltung eine wichtige Rolle.

Um dafür zu sorgen, dass Neuwagen möglichst lange ansehnlich und in einwandfreiem Zustand bleiben, muss man sie regelmäßig reinigen und pflegen. Dies betrifft sowohl Verunreinigungen im Innenraum als auch Schmutz auf der Karosserie, denn beides kann bei Nichtentfernung zu dauerhaften Schäden führen. Eventuell können Flecken später nicht mehr entfernt werden oder es bildet sich ein unangenehmer Geruch im Fahrzeuginnenraum.

Außen sollte vor allem Vogelkot so schnell es geht beseitigt werden, weil sich dieser aufgrund der darin vorhandenen Säure in den Lack einbrennen kann.

Das Fazit: Auto pflegen für den Werterhalt

Viele Menschen kennen und schätzen das Gefühl, in einen neuen Wagen zu steigen. Damit dieses so lange wie möglich erhalten bleibt und man sich hohe Reparaturkosten spart, sollte auf die richtige Pflege des eigenen Autos Wert gelegt werden. Dazu gehören sowohl die regelmäßige Reinigung des Innenraums, sowie die des äußeren Bereiches.

Um während des Parkens kein Risiko einzugehen, sollte man das Fahrzeug am besten in einer Garage oder einem Carport unterstellen, denn dort ist es vor Umwelteinflüssen, Tieren und Passanten geschützt. Auf diese Dinge zu achten ist nicht zuletzt deswegen wichtig, um den Wert des eigenen Fahrzeugs bestmöglich zu erhalten. Im Falle eines späteren Weiterverkaufs kann dieser Umstand entscheidend sein.

a/m