Home > Aktuelle Bezirksnachrichten > Talstraße/Eschengraben: Parkplatz wird Schule

Talstraße/Eschengraben: Parkplatz wird Schule

Schule am Eschengraben

Im Rahmen der Berliner Schulbauoffensive (BSO) wird auf dem Parkplatz
Ecke Talstraße / Eschengraben ein temporärer Schulstandort für 600
Schülerinnen und Schüler gebaut. Die Bauarbeiten sollen ab 21. Juni
2021 mit der Baufeldübergabe beginnen. Die Parkplätze an der Ecke
Talstraße/Eschengraben, hinter der Thule-Straße 65 bis 69, stehen dann
nicht mehr zum Parken zur Verfügung. Durch das Bezirksamt Pankow von
Berlin werden Parkverbotsschilder aufgestellt.

„Der Schulneubau dient für eine begrenzte Zeit von 10-15 Jahren als
Ausweichquartier für Grund- und Oberschulen im Umfeld, die wegen des
Sanierungsstaus der letzten Jahre dringend saniert und erweitert werden
müssen”,
erklärt der Bezirksstadtrat für Schule, Sport, Facility
Management und Gesundheit, Dr. Torsten Kühne. “Das Ausweichquartier
ermöglicht die zügige Sanierung der betroffenen Schulen sowie die
Aufrechterhaltung des Schulbetriebs und Gewährleistung eines
störungsfreien Unterrichts. Die einzelne Grund- und Oberschulen
werden für die Dauer der Sanierungsarbeiten nacheinander an diesen
Schulstandort ausgelagert”
, so Kühne weiter.

Das Schulgebäude besitzt einen L-förmigen Grundriss und wird in
modularer Bauweise errichtet. Es erstreckt sich entlang des
Eschengrabens und der Talstraße. Neupflanzungen von Bäumen, die
Gestaltung von Schulaußenflächen und Sportflächen sind ebenfalls
vorgesehen. Sowohl der Parkplatz als auch die Grünfläche mit einem stark
sanierungsbedürftigen Spielplatz müssen für die Dauer von 10-15 Jahren
dem provisorischen Schulstandort weichen.

Dem Bezirksamt ist dabei sehr bewusst, dass der Wegfall von Parkplätzen für die betroffenen Anwohner mit Unannehmlichkeiten verbunden ist, zumal im Innenstadtbereich die Parkplatzfläche begrenzt ist und Ausweichflächen nicht zur Verfügung stehen.

Angesichts der gewaltigen Herausforderung mit der schnellen
Schaffung neuer Schulplätze musste das Bezirksamt, und nicht nur an
diesem Standort, die Entscheidung treffen, bisher anderweitig genutzte
öffentliche Flächen für die Schaffung neuer Schulplätze zu nutzen.

Es ist vorgesehen, die aufgewerteten Freiflächen nach Rückbau des
Schulgebäudes für die öffentliche Nutzung durch Anwohner freizugeben.
Auch der Parkplatz wird dann in seiner jetzigen Funktion wieder nutzbar
sein.

Quelle: Pressemitteilung Bezirksamt Pankow | 28.5.2021

m/s