Home > a/m (Page 2)
„Flaniermeile Friedrichstraße“

Friedrichstraße wird zur Flaniermeile

Vom 29. August 2020 bis Ende Januar 2021 wird der Straßenraum auf der Friedrichstraße im Abschnitt zwischen Französischer Straße und Leipziger Straße für den Autoverkehr gesperrt. Als „Flaniermeile Friedrichstraße“ soll die Straße zur Fußgängerzone werden und eine neue Aufenthaltsqualität erhalten. Bummeln, Shoppen, Flanieren und mehr Urbanität und Atmosphäre sollen ermöglicht

Weiterlesen
IT-Dienstleistungszentrum Berlin (IDTZ)

Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf setzt Berliner E-Government Gesetz um

Auf Grundlage des Berliner E-Government-Gesetzes wird eine schrittweise Harmonisierung der Informations- und Kommunikationstechnik (IKT)-Infrastruktur in Berlin umgesetzt. Der Bezirk Charlottenburg-Wilmersdorf hat Ende Juli sein Dienstgebäude am Hohenzollerndamm an das IDTZ übergeben, und ist damit der dritte Berliner Bezirk mit aktiver Phase der IKT-Migration zum ITDZ Berlin, neben Spandau und Friedrichshain-Kreuzberg.

Weiterlesen
Wilhelmsruh S-Bahnhof - Foto: © Andre_de - Eigenes Werk, cc-by-sa 3.0

Wilhelmsruh

Der schöne Name Wilhelmsruh kommt von Kaiser Wilhelm I. Schon im 19. Jahrhundert wurde ein Teil von Rosenthal abgetrennt und in Wilhelmsruh umbenannt. Ebenso alt ist  die Landstraße, heute Wilhelmsruher Damm, der Witteau und Rosenthal miteinander verbindet. In diese Zeit fällt auch der Bau der Berliner Nordbahn, einer Fernbahn zwischen Stettin

Weiterlesen
Label "Black-owned Businesses"

Identität: Google labelt „Black-owned Businesses“

Google führt das Label "Black-owned Businesses" in der Suche und bei Google Maps ein, um die Black Community zu unterstützen. Es zeigt ein schwarzes Herz vor orangefarbenem Hintergrund. Für das Label müssen sich Firmen allerdings "per Mail, Telefon oder Post verifizieren". Das meldete das US-Magazin The Verge am 31.Juli 2020.Die Kennzeichnung

Weiterlesen
Dorfkirche Rosenthal - Foto: © Manfred Sommerfeld

Rosenthal

Rosenthal in Pankow hat nicht zu tun mit dem Unternehmen Rosenthal für Porzellanprodukte. Der Ortsteil Rosenthal bezaubert mit seiner Gartenstadtatmosphäre, die geprägt ist von Ein- bis Zweifamilienhäusern und Kleingartenanlagen. Jedes Jahr feiert der mittlerweile 790 Jahre alte Ortsteil mit dem Rosenthaler Herbst sein Bestehen. Das Erntedankfest ist ein Höhepunkt im

Weiterlesen
Grundschule Alt-Karow

Karow

Hoch im Norden von Pankow gelegen, gibt es in Karow sehr viel Grün und ein Naturschutzgebiet, in dem auch britische Rinder grasen. Die Karower Teiche und die Barnimer Landschaftsparks sind Orte der Erholung und werden auch landwirtschaftlich genutzt. Bei Karow denkt man schnell an Care, Pflege. Doch woher kommt der Name

Weiterlesen
S-Bahnhof Blankenburg, © Jochen Jansen, CC-BY-SA-3.0

Blankenburg

In Blankenburg gibt es ein außergewöhnliches Museum, ein Bandmaschinenmuseum japanischer HiFi-Oldtimer. Ausgestellt werden Geräte von TEAC, Technics und AKAI. Es wurde von dem Sohn Dr. Jürgen Papenbrocks gegründet, der 1964 das erste Gerät aus Japan von den Olympischen Spielen mit nach Deutschland gebracht hat. Darüber hinaus beherbergt Blankenburg eine weitere Besonderheit

Weiterlesen
Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN

Neu: Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN

Das Land Berlin hat ein neues Förderprogramm DIGITALPRÄMIE BERLIN für den Berliner Mittelstand aufgelegt. Das neue Programm gehört zu den umfassenden Hilfs- und Unterstützungsmaßnahmen zur Abmilderung der wirtschaftlichen Folgen der Corona-Pandemie. Der laufende Digitalisierungsprozess im des Berliner Mittelstands soll aktiv unterstützt werden. Details zum Förderprogramm sind in

Weiterlesen
Volkspark Blankenfelde - Foto: © visitPankow

Blankenfelde

Blankenfelde wird manchmal als das letzte Dorf Berlins bezeichnet. Viel grün, wenig Bewohner und eine von Bauernhäuser und Familienhäuschen geprägte Besiedlung. Den Discounter gibt es erst im Nachbarort, dafür einen Bioladen mit Schafen, eine Brotbackstube und ein paar kleine Cafés. In den Randlagen befinden sich die ehemaligen Rieselfelder, wo die

Weiterlesen
Gedenkstein Foto: © visit pankow!

Französisch-Buchholz

Den ungewöhnlichen Namen hat Französisch-Buchholz aus der Geschichte mitgebracht. Im Mittelalter hieß der Ort noch 'Buckholtz'. Dann im 17. Jahrhundert gelangten die aus Frankreich vertriebenen Hugenotten nach Buchholz. Wegen der Vielzahl der Zuwanderer wurde eine französische Kolonie gegründet, die frischen Wind nach Buchholz brachte. Wie es in den Chroniken heisst,

Weiterlesen