Home > 2015 > Mai (Page 7)
HACK YOUR CITY

HACK 4 YOUR CITY

"Wieviel Land braucht die Stadt? Wie grün werden unsere Städte sein? Wie ernähren und bewegen wir uns in der Stadt der Zukunft? Solche komplexen Fragen erfordern interdisziplinäre Antworten. Im Rahmen von Hackdays und Stadtlaboren im Wissenschaftsjahr 2015 – Zukunftsstadt machen wir interessierte Bürger zu Stadtgestaltern." - so lautet der einladende

Weiterlesen
re:publica2015 in der STATION Berlin

re:publica 2015 mit Rekordzahlen

Das Motto "Finding Europe – Europa zu Gast bei der re:publica 2015" lockte viele neugierige Besucher nach Berlin. Die STATION-Berlin war ein idealer Tagungsort. Ausstellung, Freigelände, VIP-Lounge, dunkle Mediasäle und helle Teilnehmerforen waren gut besucht. Susanne Eiswirt, Pressesprecherin des Veranstalters Republica GmbH aus Prenzlauer Berg zog ihre Bilanz. +++ 850 internationale

Weiterlesen
Polizeibericht 14.08.2016

Polizeibericht 8.5.2015

07.05.2015 | Berlin-Buch: Mehrmaliges lautes Knallen führte zu einem Polizeieinsatz Vermutlich wegen des Abbrennens von Pyrotechnik wurde die Polizei in der vergangenen Nacht in die Groscurthstraße in Buch alarmiert. Ein Bewohner sowie zwei Mitarbeiter einer Sicherheitsfirma eines Flüchtlingswohnheimes hörten gegen 1.30 Uhr mehrere laute Knallgeräusche, die als „silvestertypisches Knallen“ beschrieben wurden,

Weiterlesen
Güterbahnhof Greifswalderstraße

Güterbahnhof Greifswalder Straße – der Deal

Für den Bereich des Güterbahnhofes Greifswalder Straße soll ein Bebauungsplan aufgestellt werden. Dies hat das Bezirksamt Pankow bereits im März der zuständigem Abteilung der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt mitgeteilt. Die von der Investorengruppe um Christian Gérôme erworbene Fläche soll nun entwickelt werden. Dazu ist eine Änderung im Flächennutzungsplan von

Weiterlesen
Elisabethaue im Mai 2015

SPD-Fraktion Pankow zur Elisabeth-Aue

Die Bezirksverordnetenversammlung (BVV) Pankow hat gestern mit den Stimmen von Linken, Grünen und CDU beschlossen, die von der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Umwelt angestrebte gemeinsame Absichtserklärung mit dem Bezirksamt Pankow und den Wohnungsbaugesellschaften HOWOGE und GESOBAU für Bauvorhaben im Pankower Norden nicht unterschreiben zu lassen. Unter der Überschrift "Mehr bezahlbarer Wohnraum für

Weiterlesen