Donnerstag, 19. September 2019
Home > Michael Springer (Page 49)
2. Mieterforum Pankow am 15.4.2015

Pankower Mieterwende – von Experten unterstützt #1

Die landeseigene Wohnungsbaugesellschaft GESOBAU AG, ausgezeichnet mit dem "Deutschen Nachhaltigkeitspreis 2010" und als "Deutschlands Beste" ist inzwischen das wohl meistprämierte Wohnungsbauunternehmen Berlins. Seit zwei Jahren kämpft das Unternehmen mit einem wachsenden Mieterprotest, der sich insbesondere an der Frontlinie "Energetische Sanierung-Energiewende" und "Mieter-Verdrängung" entwickelt hat. Begonnen hatte es im Januar 2013, als

Weiterlesen
Art City, Creative City, Kulturstadt?

ArtCity, Creative City & Kulturstadt #1

„Kunst braucht bezahlbare Räume“, sagte der Regierende Bürgermeister Michael Müller bei der Vorstellung der Studie ART CITY LAB am 30. März im Roten Rathaus. Diese wurde gemeinsam mit dem Kulturstaatssekretär Tim Renner, mit Konrad Zander, Vorstandsmitglied des bbk berlin - und dem Atelierbeauftragen Florian Schmidt vom bbk kulturwerk vorgestellt. Die Studie

Weiterlesen
Claus Peymann

Mangel an Respekt &
Wurstigkeit bedrohen Kultur

/// Kommentar /// - Berlin steht eine neue kulturpolitische Debatte bevor. Der Wechsel im Amt des Kultursenators von Klaus Wowereit zu Michael Müller hat der Berliner Kulturszene bereits ein unfreiwilliges Interegnum beschert. Der vorige Wechsel im Amt der Kulturstaatssekretärs, vom allseits beliebten André Schmitz zu umtriebigen aber öffentlich eher schweigsamen

Weiterlesen
Wohnen im Thälmannpark

Sozialliberale Stadtentwicklungspolitik für Berlin #3

Berlin ist attraktiv und wächst. Die Anziehungskräfte bewirken ein auf längere Zeit selbsttragendes und aufsteigendes Wachstum. Stadtentwicklungspolitik muß intelligent weiter entwickelt werden, um diesen Wachstumsprozeß zu stabilisieren. Im dritten Teil des Beitrags “Sozialliberale Stadtentwicklungspolitik für Berlin, werden konkrete neue Programm-Ansätze der Wohnungsbaupolitik vorgeschlagen. Die Zwecke des Wohnungsbaus in Berlin In der Stadtentwicklungspolitik

Weiterlesen
Wohnanlage "Marthashof"

Sozialliberale Stadtentwicklungspolitik
für Berlin #2

Berlin ist attraktiv und wächst. Die Anziehungskräfte bewirken ein auf längere Zeit selbsttragendes und aufsteigendes Wachstum. Stadtentwicklungspolitik muß intelligent weiter entwickelt werden, um diesen Wachstumsprozeß zu stabilisieren. Im zweiten Teil des Beitrags "Sozialliberale Stadtentwicklungspolitik für Berlin, werden neue Ansätze der Wohnungsbaupolitik vorgeschlagen. Mehr Differenzierung im Berliner Wohnungsmarkt Seit Abschaffung des Wohnungsgemeinnützigkeitsgesetzes hat

Weiterlesen
Typologie der Creative City

Sozialliberale Stadtentwicklungspolitik
für Berlin

Berlin ist eine attraktive und wachsende Stadt. Die Anziehungskräfte bewirken ein auf längere Zeit selbsttragendes und aufsteigendes Wachstum. Wenn es gelingt, die Stadtentwicklungspolitik intelligent weiter zu entwickeln, und an zeitgemäßen Bedarf von Wohnen, Arbeiten, Wirtschaften und Kultur anzupassen, kann die Metropole eine neue Ära der "Goldenen Zwanziger" auch im 21.Jahrhundert

Weiterlesen
Informationsveranstaltung 11.3.2015

Spalleks Erzählung, eine Lüge – eine Drohung

Herzlich Willkommen! Die "Informationsveranstaltung "Zusätzlich – außerhalb des formellen Verfahrens –" am Mittwoch, dem 11. März 2015 im BVV-Saal im Rathaus Mitte war nur spärlich besucht. Baustadtrat Carsten Spallek und seine Stadtplanungsamtsleiterin Frau Kristina Laduch begrüßten die Zuschauer vom Podium. In der ersten Reihe saßen aufmerksame Zuhörer: Hendrik Thomsen, ex CA

Weiterlesen
Dieses Medium ist öffentlich! Inhalte werden im Internet wiederauffindbar archiviert. Cookies werden nur aus technischen Gründen verwendet, um Zugriffs-Statistiken zu messen und um Cloud-Dienste zugänglich zu machen. Mehr Informationen siehe Datenschutz- und ePrivacy-Hinweise.