Karow

Grundschule Alt-Karow

Hoch im Norden von Pankow gelegen, gibt es in Karow sehr viel Grün und ein Naturschutzgebiet, in dem auch britische Rinder grasen. Die Karower Teiche und die Barnimer Landschaftsparks sind Orte der Erholung und werden auch landwirtschaftlich genutzt.

Bei Karow denkt man schnell an Care, Pflege. Doch woher kommt der Name Karow wirklich? – Die ersten schriftlichen Aufzeichnungen bestätigen, das der Ort zu Beginn Kare hieß. Dieser Name kam von dem Rittergeschlechts, das zur Zeit des Mittelalters in Karow herrschte. Noch heute gibt es eine Straße in Karow, die an diese Familie erinnert.

Nahe der Grenze von Karow zu Buch befindet sich eine der beiden ersten Windkraftanlagen Berlins, die zweite befindet sich bei der Stadtrandsiedlung Malchow. Die Anlagen des Typs Enercon E-82 haben einen Rotationsdurchmesser von 83 Meter und sidn 179 Meter hoch.

Stadtbilder von Karow

Artikel über Karow

  • Dieses Jahr mal ohne Erkältung: Gesund durch den Winter
    am 26. Februar 2020

    Alle Jahre wieder das gleiche Szenario: Schnieft der Kollege nebenan, dauert es häufig nicht mehr lange, bis man selbst krank ist. Mit dem […]

  • Partizipativer „U“-topismus in Pankow
    am 20. Oktober 2019

    /// Kommentar /// – Auf Einladung zweier alter Hasen der Pankower Kommunalpolitik, dem Vorsitzenden der CDU-Fraktion Pankow, Johannes Kraft, […]

  • Offene Planungswerkstatt: Karow gemeinsam weiterbauen
    am 15. November 2018

    Karow gemeinsam weiterbauen Offene Planungswerkstatt zur Stadtentwicklung am 17.11.2018 Berlin wächst – nicht nur in der Innenstadt. […]

  • Brände in Karow
    am 1. Oktober 2016

    30.09.2016 | Karow: Mehrere Brandnester Am 30.9.2016 brannte es an mehreren Stellen auf einem Feld in Karow, zwischen Pfannschmidtstraße und […]

  • Archäologisches Denkmal: Dorfschmiede Karow
    am 4. September 2015

    Schandfleck beseitigt – Geschichtszeugnis geschaffen In Alt-Karow wurde aus der verfallenen Dorfschmiede ein archäologisches Denkmal Ein […]

  • Very british in Karow
    am 26. Mai 2013

    An den Karower Teichen warnen gelbe Schilder Spaziergänger und Radfahrer vor freilaufenden Weidetieren und freilaufenden Bullen. Auf grünen […]

Schöne Plätze in Karow

Save this post as PDF

a/m